Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Gewerbe in 66564 Ottweiler

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Gewerbehalle auf Flurstück 132/2, ein bewaldetes Flurstück (134/12) und 3 Verkehrsflächen (132/1, 134/31, 134/32).
Gewerbehalle: Das 1-geschossige, teilunterkellerte Gebäude wurde ca. ab 1970 in Massivbauweise errichtet. Es gab Teilmodernisierungen. Der sichtbare bauliche Zustand ist befriedigend, in Teilen schlecht. Es besteht in Teilen erheblicher Sanierungsstau (Dach, Fassade, tlw. Innenausbau), teilweise Fertigstellungsstau. Es gibt 10 Mieteinheiten. Die Räumlichkeiten teilen sich wie folgt auf: KG: separate Wohnung 4Zi/K/Diele/Bad/Terrasse, ca. 140 m², leer stehend; kleine Büroeinheit ca. 80 m², leer stehend; große Büroeinheit mit Lagerflächen ca. 440 m², in Verbindung mit EG-Mietflächen (+665 m²), vom Eigentümer selbst genutzt.
EG: Lagerfläche vermietet, ca. 70 m² innen, zusätzlich Außenlagerfläche vermietet ca. 500 m²; Gewerbefläche ca.120 m², Kampfschule, vermietet; 4 leer stehende Lagerflächen (ca. 95, 150, 175, 270 m²); Bü
Gläubiger: Stadt Ottweiler, vertreten durch RAe Staab, Saarbrücken, 0681 – 309040;

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 66589 Merchweiler

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus mit Anbau sowie eine landwirtschaftliche Fläche.Das zweigeschossige, unterkellerte Wohngebäude wurde ca. 1952 in Massivbauweise errichtet und ca. 1963 aufgestockt. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 158 m², verteilt auf je 1 Wohnung im EG und OG. Die Grundrisse bieten eine gute Besonnung und Belichtung. Es besteht Modernisierungsbedarf aufgrund Feuchtigkeitsschäden und teilweise Schädlingsbefall sowie veralteter Technik. Der bauliche Zustand kann als noch befriedigend bewertet werden. Der zweigeschossige, unterkellerte Anbau in Massivbauweise stammt etwa aus dem Jahr 2016. Er wird als Praxisraum (EG) und Büroraum (OG) genutzt, die Nutzfläche beträgt ca. 74 m². der Zugang erfolgt über das Wohnhaus. Es sind Feuchteschäden an der obersten Decke erkennbar, ansonsten besteht ein guter baulicher Zustand. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung bestanden keine Miet- oder Pachtverhältnisse, jedoch war das Objekt bewohnt.
Gläubiger: Levo Bank eG, Poststraße 1, 66822 Lebach,,
, Rechtsanwalt Jürgen Schmitt, Hohenzollernstraße 11, 66117 Saarbrücken

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 66557 Illingen-Wustweiler

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung (zwei Flurstücke). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die beiden Flurstücke sind in wirtschaftlicher Einheit gemeinsam bebaut. Das 1-geschossige, unterkellerte Gebäude mit nicht ausgebautem DG wurde ca. 1984 in Massivbauweise errichtet. Die Wohnfläche der Einliegerwohnung im KG beläuft sich auf ca. 60 m² und die Wohnfläche der Hauptwohnung im EG auf ca. 112 m². Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 172 m². Von außen sind keine durchgreifenden, nachhaltig wertrelevanten Modernisierungen erkennbar. Es liegen Fassadenschäden vor. Der auf dem Grundstück befindliche straßenseitige Carport ist in der Katasterkarte nicht verzeichnet. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt offensichtlich eigen genutzt.
Gläubiger: Saarland Lebensversicherung AG, 4RK Realkredit, Hauptabteilung, 81535 München

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 66557 Illingen-Uchtelfangen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 4-Zimmerwohnung Nr. 2 im EG vorne rechts nebst Kellerraum Nr. 2 im KG sowie die 4-Zimmerwohnung Nr. 5 im OG vorne rechts, 2 Räumen im Speicher nebst Sondernutzungsrecht am Treppenhaus und Flur im Obergeschoss gemeinsam mit dem Eigentümer der Wohnung Nr. 4, in einem Vierfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u.a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Wohnung Nr. 2: Die Räumlichkeiten teilen sich auf in 4 Zimmer, Küche, Bad, Flur und Vorratsraum. Die Wohnfläche beträgt ca. 112 m². Wohnung Nr. 5: Die Räumlichkeiten teilen sich auf in 4 Zimmer, Küche, Bad, 3 Abstellräume, 2 Flure. Die Wohnfläche beträgt ca. 100 m². Zum Zeitpunkt der Wertermittlung waren die Wohnungen leer stehend.
Gläubiger: vertreten durch: Rechtsanwälte Müller, Gick, Krieger & Partner, Potsdam, Geschäftszeichen: 4664/11Ha/he (ORC15);

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 66578 Schiffweiler

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage (3 Flurstücke). Die Flurstücke 158/13 und 158/20 bilden eine wirtschaftliche Einheit, da das Einfamilienhaus mit Anbau auf beiden Flurstücken aufsteht. Die Räumlichkeiten sind nicht in sich abgeschlossen, daher erfolgt die Verkehrswertermittlung als Einfamilienhaus. Das unterkellerte, 2-geschossige Gebäude wurde um ca. 1949 freistehend errichtet. Die individuelle Grundrissgestaltung weist “gefangene” Räume auf (sind nur durch andere Zimmer zu erreichen). Die Besonnung und Belichtung ist gut bis ausreichend. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 248 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss teilausgebaut: Büros, Badezimmer, Heizraum, Sauna. Erdgeschoss: Flur, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, Büro, Schlafzimmer. Obergeschoss: Flur, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Badezimmer, Küche, Esszimmer. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Zum Zeit
Gläubiger: INGDiBa, TheodorHeussAllee 2, 60486 Frankfurt am Main

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 66571 Eppelborn

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus sowie eine Grünlandfläche. Das unterkellerte, 2-geschossige Gebäude wurde ca. 1929 freistehend errichtet. Der bauliche Zustand ist dem Baujahr entsprechend. Es besteht ein erheblicher Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 175 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss: Garage, Waschküche mit Heizung, Bad (Dusche, WC, Waschbecken), Heizöllagerraum, Kellerräume. Erdgeschoss: Diele, Küche, Bad, Terrasse, Abstellraum, 3 Zimmer. Obergeschoss: Diele, Küche, Dusche, Bad, 3 Zimmer. Modernisierung: Holzfenster Iso ca. 1985, Heizung 1977, Brenner 1992, 1 Kunststofffenster (Bad EG) nach 2006 leichte Grundrissänderungen und Renovierungen sowie Anstrich rechter Giebel. Auf dem Grundstück befindet sich 1 Garagenplatz.
Gläubiger: Adaxio AMC GmbH, Hohenstaufenstr. 7, 65189 Wiesbaden

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 66557 Illingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus und ein Garagengebäude. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte, 1-geschossige Gebäude wurde ca. 1952 freistehend errichtet, es verfügt über einen Anbau und ein ausbebautes Dachgeschoss. Im Jahre 1987 erfolgen diverse Modernisierungen und Renovierungen. Die Wohnfläche beträgt ca. 140,96 m², ca. 77 m² Wohnfläche im EG und ca. 64 m² im DG. Garage: eingeschossig; freistehend, Baujahr: 1978, Annahme vom Sachverständigen. Garage wurde zur Werkstatt ausgebaut. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.
Gläubiger: Rechtsanwälte Ames, Klicker & Stieren, Illingen, Geschäftszeichen: 17/0792

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 66589 Merchweiler

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit Doppelgarage und Holz-Gartenhaus. Das 3-geschossige Wohnhaus wurde ca. 1900 errichtet, es ist unterkellert, das Dachgeschoss hat man zu Wohnzwecken ausgebaut. Das Wohngebäude verfügt über einen Eingang von der Dorfstraße aus. Von hier aus erfolgt der Zugang zur Wohnung im Erdgeschoss. Im rückwärtigen Gebäudebereich befindet sich ein weiterer Zugang über eine Außentreppe mit Podest, welcher Zugang zum Treppenhaus bietet. Von hier aus werden die Wohnungen im Ober- und Dachgeschoss erschlossen. Es zeigt sich ein befriedigender baulicher Zustand mit geringfügigem Instandsetzungsbedarf. Die Belichtung aller Wohnungen kann als befriedigend zu bezeichnet werden. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 260,93 m² teilen sich auf in: Die Wohnung im Erdgeschoss teilt sich in einen zentralen Eingangsflur, ein Schlafzimmer, zwei Kinderzimmer, ein Wohnzimmer, Küche und Bad auf. Die Wohnung im 1. Obergeschoss teilt
Gläubiger: Sparkasse Saarbrücken, Neumarkt 17, 66117 Saarbrücken

favouriteLoadingAls Favoriten speichern