Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 55444 Waldlaubersheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Einliegerwohnung im Kellergeschoss. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte, 1-geschossige Gebäude wurde ca. 1977 errichtet. Das Wohnhaus hat eine Wohnfläche von ca. 142 m² im Erdgeschoss und ca. 50 m² Wohnfläche im Kellergeschoss. Das Objekt ist in einem überwiegend befriedigenden Zustand, soweit äußerlich erkennbar. Es besteht ein geringfügiger Unterhaltungsstau. Garagen: Doppelgaragenhälfte, Massivbau mit Walmdach, Einzelgarage, Massivbau mit Flachdach. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt, die Einliegerwohnung ist möglicherweise vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 55595 Hüffelsheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Das Objekt konnte vom Gutachter nur teilweise von innen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. (Die Einliegerwohnung konnte nicht besichtigt und vermessen werden.) Das unterkellerte, 1-geschossige Gebäude wurde ca. 1968 errichtet. Das Gebäude hat einen altersbedingten baulichen Zustand, es besteht ein gewisser Reparaturstau an Schönheitsreparaturen. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in: Erdgeschosswohnung, ca. 115,99 m²: Flur, Garderobe, WC, Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Eltern, Bad, Kinderzimmer 1, Kinderzimmer 2, Terrasse. Einliegerwohnung im Keller, ca. 51,63 m²: Wohnraum/Küche, Flur, Bad, Schlafraum.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Brauner Gerichtshammer

sonstiges in 55569 Monzingen

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um div. land- und forstwirtschaftlich genutzte Grundstücke. Flur 29, Flurstück 21 (6.910 m²); Ackerland, Acker verpachtet. Flur 29, Flurstück 124 (1.903 m²); Holzung, eigengenutzt als Weinberg. Flur 31, Flurstück 66 (2.024 m²); Holzung, Brachland. Flur 39, Flurstück 98 (985 m²); Holzung, Brachland. Die Grundstücke bilden weder eine wirtschaftliche Einheit, noch liegen sie räumlich zusammen. Es handelt sich um rechtlich selbständige Grundstücke, die einzeln versteigert werden können.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Musterfoto von einem Grundstück

Grundstück in 56290 Beltheim

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um zwei Bauplätze, Flurstück Nr. 66/7 und Nr. 66/9. Darstellung im Flächennutzungsplan: Allgemeines Wohngebiet. Bebauungsplan: Für das zu bewertende Grundstück gibt es einen Bebauungsplan. Das Objekt entspricht den Festsetzungen des Bebauungsplanes. Zulässig ist eine Wohnbebauung. Entwicklungsstufe (Grundstücksqualität): Erschlossenes Bauland.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 55442 Stromberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus in Erbbaurecht, das Erbbau-Grundstück und eine Garage. Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilbereichen nur von außen besichtigt werden. Eine vollständige Innenbesichtigung konnte nicht durchgeführt werden, da sämtliche Räume mit Mobiliar zugestellt waren (beabsichtigter Einzug der Mieterin). Es erfolgt daher nur eine Teilbesichtigung im Erdgeschoss. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die nicht unterkellerte, eineinhalbgeschossige Doppelhaushälfte wurde gemäß Bauakte ca. 1984 errichtet. Die Wohnfläche beträgt ca. 79 m². Die zweckmäßige und individuelle Grundrissgestaltung weist eine gute bis ausreichende Besonnung/ Belichtung auf. Der bauliche Zustand ist augenscheinlich gut. Es besteht ein mäßiger Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Nutzungseinheiten / Raumaufteilung: Erdgeschoss: Eingangsbereich, Diele, Wohnen/Es

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 55543 Bad Kreuznach

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um ein Einfamilienhaus (Reihenendhaus – TG I), eine Doppelgarage (TG II), eine Einzelgarage (TG III) und unbebaute Fläche (Hof-/ Verkehrsfläche – TG IV). Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilbereichen nur von außen besichtigt werden. Die baulichen Anlagen waren am Ortstermin nicht geräumt. Wände und Fußböden der Geschosse und des Dachraumes konnten dementsprechend vom Sachverständigen nicht vollständig in Augenschein genommen werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. – Flurstück 123/20: Das Wohnhaus besteht aus einem Keller-, Erd- und Dachgeschoss sowie einem Spitzboden. Die Wohnfläche beträgt ca. 117 m². Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Nutzungseinheiten / Raumaufteilung: Erdgeschoss: Flur / Essbereich, Wohnzimmer, Bad, Küche, Terrasse. Obergeschoss: Vorraum, Kind, Kind, Bad,

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 56288 Bubach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Anbau (Scheune). Das 2-geschossige Wohnhaus mit Unterkellerung und nicht ausgebautem Dachgeschoss wurde ca. 1869 in massiver Bauweise errichtet. Die zweckmäßige, für das Baujahr zeittypische Grundrissgestaltung mit gefangenen Räumen bietet eine ausreichende Belichtung und Besonnung. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht ein erheblicher Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Insgesamt macht das Bewertungsgrundstück einen ordentlichen, aufgeräumten Eindruck. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 217 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss: Keller. Erdgeschoss: Eingangstür, Flur, Wohnzimmer, Küche, Bad, 2 Zimmer. Obergeschoss: Gäste WC, 5 Zimmer, Flur, Bad, Erker. Dachgeschoss: Dachboden. Angrenzend an das Wohnhaus befindet sich die 1-geschossige, nicht unterkellerte Scheune (Baujahr vor 1900) mit zwei Garagen. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Zum Zeitpunkt der Wertermitt

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 55569 Nußbaum

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Einliegerwohnung und Doppelgarage. Das unterkellerte, 1,5-geschossige Gebäude wurde ca. 1997 freistehend errichtet. Es besteht augenscheinlich ein kleinerer bis mittlerer Reparaturstau und Restfertigstellungsbedarf, vor allem auch bei der Heiztechnik. Die Anlage ist Innen wie Außen in einem baujahrbedingtem, gutem bis mittelmäßigen Unterhaltungszustand. Die Wohnfläche für das Erd. und Obergeschoss beträgt ca. 124 m² und für die Einliegerwohnung ca. 72 m². Aufteilung: KG: Einliegerwohnung und Nutzfläche EG: Wohnnutzung DG: Wohnnutzung Spitzboden: nicht ausgebaut Auf dem Grundstück befinden sich noch ein Gartenhaus mit Sauna und Hühnerstall sowie ein Schwimmteich. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt bewohnt.
Gläubiger: Münchener Hypothekenbank Tel: 0895387 3514

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 56288 Lahr

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das eingeschossige, unterkellerte Gebäude mit ausgebautem DG wurde ca. 1996 in Massivbauweise errichtet. Der Dachraum ist nicht ausgebaut, im Keller sind einzelne Räume ausgebaut (Hobbyraum, Büro). Die Wohnfläche von EG und DG beträgt ca. 150 m². Bis auf die Feuchtigkeitsschäden im Keller ist der bauliche Zustand des Wohnhauses dem Baujahr entsprechend normal. Auf dem Grundstück stehen noch ein Schuppen (Zugang nur vom Nachbargrundstück) sowie eine Einzelgarage. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Brauner Gerichtshammer

sonstiges in 55590 Meisenheim

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um einen Parkplatz und eine Bauruine. Parkplatz: Das Grundstück wird als Parkplatz genutzt. Auf dem Grundstück befinden sich insgesamt 2 Stellplätze. Die Fläche beträgt ca. 65 rn². Bauruine: Auf dem Grundstück lagern Mauerwerksresten eines ehemaligen Gebäudes. Der bauliche Zustand ist abenteuerlich. Das Restgebäude ist abbruchreif. Es bestehen erhebliche Bedenken bezüglich der Standfestigkeit des restlichen Mauerwerkes. Die Fläche beträgt ca. 43 m².

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 55471 Neuerkirch

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Doppelhaushälfte mit Garage. Das 2-geschossige Gebäude ist in Massivbauweise mit Vollkeller (mit niedriger Raumhöhe) ausgeführt. Die Anlage ist Innen wie Außen in einem baujahrbedingtem, schlechten Unterhaltungszustand (Bauj. Hauptgebäude ca. 1954; Anbau ca. 1967). Es wurden keine, nennenswerte, werterhaltende Arbeiten / Modernisierungen seit dem Baujahr (Anbau 1967) ausgeführt. Das Gebäude befindet sich in einem schlecht erhaltenen Originalzustand. Es besteht ein erheblicher Unterhaltungsstau und Renovierungsbedarf. Das Anwesen macht insgesamt einen vernachlässigten Eindruck. Die Wohnfläche beträgt ca. 165 m². Im KG befinden sich Abstell-, Nutzflächen und die Garage. Im EG und OG befinden sich die Wohnräume. Der Speicher ist nicht ausgebaut. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt nicht bewohnbar.
Gläubiger: Commerzbank AG, Frau Rüsch, Teil 040 3683 3116, Aktenz: 4001570126

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 55583 Bad Kreuznach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Ferienwohnung (Flurstück 1787/7) und eine Splitterfläche im rückwärtigen Bereich des Hauptgrundstücks. Die Grundstücke bilden eine wirtschaftliche Einheit. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Wohnhaus wurde ca. 1903 in massiver Bauweise errichtet. Es ist dreigeschossig (EG=KG; mit Eingangsbereich zum 1.OG und Garage von der Triftstraße her ebenerdig). Das Dachgeschoss hat keinen Ausbau. In späteren Jahren erfolgten verschiedene Modernisierungen. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 228,66 m². Nutzung/Raumaufteilung: EG: Hauseingangsbereich zum 1. und 2. OG über Flur zum Treppenaufgang; Garage mit Abstellmöglichkeit für 2 Pkw (nach Heraustrennen einer dünnen Holzständerwand), desolates WC, ehemaliges Weinlager (Keller), Heizungsraum und Kellerraum, sowie 1 weiterer R

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 56290 Buch

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus mit Garagen und Nebengebäude. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das nicht unterkellerte Wohngebäude hat ein ausgebautes Dachgeschoss unter einem Satteldach. Das Baujahr ist geschätzt um 1870. Die Wohn- und Nutzfläche im Wohnhaus beträgt ca. 225,33 m² und die sonstigen Nutzflächen ca.178,35 m². Auf der Nordseite des Hauses gibt es einen eingeschossigen Anbau, bestehend aus einer Garage und einem offen Schuppen. Für dieses Gebäude gibt es nach Angaben der Unteren Bauaufsichtsbehörde keine Baugenehmigung. Nebengebäude: Eingeschossiges, nicht unterkellertes Nebengebäude, das mit einem Pultdach abgedeckt ist. Die Ursprungsbebauung besteht aus einem Wohnhaus und landwirtschaftlich genutzten Nebengebäuden (Stall und Scheune) die jedoch zu Wohnzwecken um- und ausgebaut wurde

favouriteLoadingAls Favoriten speichern