Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 53520 Müllenbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u.a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte Gebäude wurde ca. 1962 in Massivbauweise errichtet, ca. 1990 erfolgte ein Umbau. Die Wohnfläche beträgt ca. 127 m². Das äußere Erscheinungsbild legt nahe, dass erhebliche Mängel/Schäden im Inneren und ein großer Unterhaltungsstau vorhanden sind. Auf dem Grundstück befindet sich noch ein kleineres Massivgebäude (Baujahr um 1962, Pultdach), dieser Gebäudeteil wurde vermutlich ursprünglich als Garage genutzt. Ein Einfahrtstor ist nicht mehr vorhanden. Der Innenraum dient als Lagerfläche.
Gläubiger: 02651/4992943 Gz PBA/UU/4765852

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 53534 Hoffeld

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus. Des Weiteren gelangt eine direkt anliegende, unbebaute Kleinstparzelle (Flst. 49/1) zur Versteigerung. Das geringfügig unterkellerte Gebäude wurde ca. um 1895 in Massivbauweise errichtet. Die Wohnfläche beträgt ca. 170 m². Stockwerkshöhen und Grundrissanordnung entsprechen nicht mehr heutigen modernen Wohnbedürfnissen. Die Belichtung und Besonnung können als ausreichend eingestuft werden. Es besteht Instandhaltungs- und Renovierungsbedarf. Auf dem Wohngrundstück steht noch eine Garage unbekannten Baujahres. Die Außenanlagen bieten einen sehr einfachen und vernachlässigten Eindruck. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung stand das Objekt seit ca. 10 Jahren leer.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Gewerbe in 53505 Altenahr

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um einen Hotel- und Gaststättenbetrieb nebst Zubehör und zwei Parkplatzgrundstücke, insgesamt vier Flurstücke. Brückenstraße 5: Es handelt es sich um ein dreigeschossiges, teilunterkellertes Hotel mit rückwärtigem Anbau und seitlichem Anbau in Massivbauweise. Das ursprüngliche Baujahr wird auf ca. 1910 geschätzt, in späteren Jahren erfolgten div. Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen, zuletzt ca. 2001. Die Gesamtnutzfläche beträgt ca. 690 m² zzgl. anteiliger Dachterrasse 1. OG und Balkon 1. OG, sowie zzgl. Nebennutzfläche Keller ca. 80 m². Brückenstraße 7: Es handelt sich um ein althistorisches Hotel mit Gaststätte und Anbau (über Weinkeller). Das Ursprungsgebäude stammt etwa aus dem Jahr 1160, nach einem Brand erfolgte ca. 1829 ein Wiederaufbau. Ca. in den Jahren 1954 und 1970-77 führte man Um- und Anbaumaßnahmen durch. Seitdem wurden vereinzelte Hotelzimmer und andere Bereiche renoviert und tlw. Umgebaut.
Gläubiger: Volksbank RheinAhrEifel eG, Tel: 026514992941, Gz PBA 1 G/4037900

favouriteLoadingAls Favoriten speichern