Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Wohn-/Geschäftshaus in 06406 Bernburg (Saale)

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Gewerbeanwesen auf mehreren Flurstücken in wirtschaftlicher Einheit. Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilbereichen nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Gebäude 1: 6-Familienwohnhaus; Baujahr vermutlich um 1936 mit Sanierung/ Umbauten um 1995; Kellergeschoss, Erdgeschoss (Hochparterre), Obergeschoss, voll ausgebautes Dachgeschoss mit Spitzboden; Mauerwerksbauweise; ca. 320 m² Gesamtwohnfläche in 6 Wohneinheiten.

Gebäude 2: ehemalige Monteurs-/ Studentenunterkunft; Baujahr vermutlich um 1936 mit Sanierung/ Umbauten um 1995/1996 sowie um 2010; Teilunterkellerung (Tiefparterre), Erdgeschoss (Hochparterre in sog. „split-level“ Bauweise), teilweise Obergeschoss (als sog. Staffelgeschoss); Mauerwerksbauweise; ca. 885 m² Gesamtmietfläche.

Gebäude 3: ehemaliges Vereinsheim mit Wohn- und Gewerberäumen; Baujahr v
Gläubiger: BAG Bankaktiengesellschaft Gabelsbergerstr. 1 a, 59069 Hamm, AZ.: 40007987/1 hsp

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 06406 Bernburg (Saale)

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Villa im Stadtpark. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das denkmalgeschützte, freistehende Gebäude besteht aus KG (Tiefparterre), EG (Hochparterre und voll ausgebautem DG. Es wurde ca. um 1910 in Mauerwerkbauweise als repräsentatives Einfamilienhaus errichtet und in späteren Jahren umfangreich saniert. Die Wohnfläche im EG und DG beträgt ca. 116 m² und teilt sich auf in 4 Zimmer, Küche, Badezimmer, Toilette, Abstellraum und Diele. Im KG beläuft sich die Wohnfläche auf ca. 23,6 m² und die Nutzfläche auf ca. 29 m². Nach äußerem Anschein zeigt sich überwiegend ein noch zeitgemäßer und augenscheinlich noch üblich nutzbarer / funktionsgerechter Zustand.
Gläubiger: Volksbank BördeBernburg eG, Friedensallee 3 b, 06406 Bernburg, Ansprechpartner: Rechtsanwälte Hannebohm, Semmler & Kollegen, Leiterstr. 3, 39104 Magdeburg, Zeichen: 1178/17RNbik 40000918/PeLe DL17070133, TelefonNr.: 0511 957 45557,
, sowie Stadt Bernburg, Schloßgartenstr. 16, 06406 Bernburg,
, Ansprechpartner Frau Liebold, Zeichen: I21/Lie/Weg, TelefonNr.: 03471 659442

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 39439 Güsten

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienreihenhaus nebst Nebengebäuden auf Flurstück 602 und Garage und Nebengelass auf Flurstück 432/1 in wirtschaftlicher Einheit. Das Bewertungsgrundstück mit der Flurstücksnummer 602 ist mit einem teilunterkellerten, teilsanierten, massiven Einfamilienwohnhaus (bestehend aus Altbau und Erweiterungsbau), einem ehemaligen Stallgebäude, Werkstatt und Sommersitz bebaut. Baujahr 1880 (Wohnhaus) / 1920 (ehem. Gewerbe). Die Wohnfläche beträgt ca. 166 m². Die baulichen Anlagen und die Außenanlagen befanden sich in einem modernisierten bis vernachlässigten Zustand mit z.T. erheblichen Reparatur- und Instandhaltungsrückstau. Straßenseitig machten die Gebäude einen guten instand gesetzten Eindruck. Die Nebengebäude auf dem Hof waren in einem einfachen Zustand. Baumängel und Bauschäden waren vorhanden. Das Flurstück 432/1 ist mit einer massiven Garage nebst Nebengelass vollständig bebaut, Baujahr 1970. Die Garage sowie das Nebengelass werd
Gläubiger: vertreten durch: GRA Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hannoversche Str. 149, 30627 Hannover Az.: 1359/15

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Gewerbe in 06406 Bernburg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Betriebsgebäude und Garagen auf zwei Flurstücken in wirtschaftlicher Einheit. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Flurstück 14/15 ist mit einem Betriebsgebäude eines ehemaligen Lederwarenverarbeitungsbetriebes und 4 Garagen bebaut. Das Betriebsgebäude besteht aus mehreren Gebäudeteilen mit unterschiedlicher Geschosszahl und ist teilweise unterkellert. Der Zugang und die Zufahrt zu diesem Grundstück sind von der Löfflerstraße aus vorhanden. Bei dem Flurstück 14/17 handelt es sich um ein gefangenes Grundstück. Es ist nur über das Nachbarflurstück 14/15 erreichbar. Auf dem Flurstück befinden sich vermutlich 2 Garagen. Soweit bekannt, wurde die Nutzung des Bewertungsobjektes in den 90er Jahren aufgegeben. Beim Ortstermin machte das Objekt einen stark vernachlässigten Eindruck. Es wird

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 39439 Güsten

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus nebst Nebengelass. Das Grundstück ist mit einem teilunterkellerten zweigeschossigen Mehrfamilienhaus (Baujahr um 1910) mit ausgebautem Mansardgeschoss, im Gutachten als Vorderhaus (VH) bezeichnet, im Verbund mit zwei rückwärtigen teilunterkellerten zweigeschossigen Anbauten, im Gutachten jeweils mit Anbau Ost und West bezeichnet, sowie Nebengelass bebaut. Hierzu gehören eine südlich parallel zum Wohnhaus errichtete Scheune mit Stalleinbauten nebst rückwärtigem Scheunenanbau. Im Obergeschoss der Scheune wurde eine Wohnung ausgebaut, die zum Ortstermin leer stand. Das Vorderhaus, die Anbauten und die Scheune umschließen einen Innenhof, der von der Neuen Straße über eine Hausdurchfahrt im Vorderhaus befahren werden kann. Südlich der Scheune befindet sich ein vom Scheunenanbau und Einfriedungsmauern eingeschlossener Garten, der über die Scheune bzw. den Scheunenanbau zu erreichen ist. Das Objekt beinhaltet insgesamt siebe
Gläubiger: Salzlandsparkasse, Lehrter Str. 15, 39418 Staßfurt, Ansprechpartner: Doreen Seewitz, Tel.Nr.: 03925 99 54103

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 39439 Güsten

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Reihenhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Reihenmittelhaus wurde 2-geschossige errichtet, das Baujahr ist unbekannt um ca. 1900. Die Wohnfläche beträgt ca. 190 m². Es bestehen Baumängel. Auf dem Grundstück befindet sich noch ein überalterter Schuppen.
Gläubiger: Finanzamt BitterfeldWolfen, Mittelstr. 20, 06749 BitterfeldWolfen Zeichen:
, 116/378/03699 EB 15

favouriteLoadingAls Favoriten speichern