Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Eigentumswohnung in 75056 Sulzfeld

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die im Aufteilungsplan mit Nr. 5 bezeichnete Wohneinheit (3-Zimmerwohnung im Obergeschoss, südlich gelegen) nebst Kellerraum im Kellergeschoss, in einem Mehrfamilienhaus. Der jeweilige Wohnungseigentümer hat das alleinige Nutzungsrecht an dem Autoabstellplatzt Nr. 5. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 68 m² teilen sich auf in Wohn- und Esszimmer mit Balkon, Küche, Schlafzimmer, Bad, WC, Besenkammer, Kinderzimmer und Diele. Die Grundrissgestaltung ist zweckmäßig und modern. Diverse Schäden konnten festgestellt werden. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet. Gebäudebeschreibung: Das Wohnhaus wurde ca. 1995 errichtet. Die Ausführung und Konstruktion des Wohnhauses entspricht den Ansprüchen und Vorschriften des Baujahres 1995. Die Wärmedämmung entspricht augenscheinlich den Anforderungen des Baujahres jedoch nicht heutigen Vorschriften.
Gläubiger: Volksbank BruchsalBretten eG, Silcherweg 1, 75015 Bretten,
, Frau Servay, Tel. 07252/501302

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 75038 Oberderdingen-Flehingem

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Wohnhaus (Ursprungsbaujahr ca. 1949) wurde als Doppelhaushälfte vermutlich mit Anbau aus einem Systemgrundriss heraus, errichtet. Es ist vollunterkellert, das Dachgeschoss hat man vermutlich zu Wohnzwecken ausgebaut. Weiterhin ist das Grundstück mit einem separaten, in der Tiefe des Grundstücks stehenden Lagerraum mit Garage, augenscheinlich unterkellert, daran angebaut Lagerraum mit Garage, unterkellert, bebaut. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen eigen genutzt.
Gläubiger: Rechtsanwälte Ladenburger, Bahnhofstraße 3, 75172 Pforzheim,
, Gz. 03704/19 HMA/tsc, Tel. 07231/380323

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68794 Oberhausen-Rheinhausen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Scheune. Das 2-stöckige, teil unterkellerte Gebäude wurde um ca. 1930 errichtet und 2015 grundlegend modernisiert. Die zweckmäßige Grundrissgestaltung bietet eine gute Besonnung und Belichtung. Der bauliche Zustand ist gut. Es sind noch einige Restarbeiten zum Abschluss der Modernisierung von 2015 zu leisten (Innentüren, Absicherung Terrassentür, Waschbecken im Bad (OG)). Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 160 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss: Gewölbekeller, Heizanlage; Leerrohrverbindung zur Scheune. Erdgeschoss: Wohnbereich mit Wohn- Esszimmer, Büro (Kinderzimmer, Küche, Duschbad. Obergeschoss: Schlafzimmer, Bad. Scheune: Baujahr: fiktives Baujahr zur Bewertung:1960. Bauart: massiv. Außenansicht: grob verputzt (nicht fertiggestellt). Dach: Satteldach mit Ziegeldeckung (erneuert in 2015), Dachentwässerung aus Zinkblech. Tor: Sektionaltor. Boden: Lehmboden, Betonpflaster. Besonderheiten: Werkstatt
Gläubiger: Rechtsanwälte Beese & Meyer,
, LangeHopStraße 158,
, 30539 Hannover
, GZ: PRNr.: 97/19R2 ME/Hi

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 76646 Bruchsal

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus, bestehend aus einem Vorderhaus mit Anbau sowie einem Hinterhaus bzw. Hofgebäude und Gaststätteneinrichtung. Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilbereichen nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das straßenseitige Vorderhaus wurde unterkellert, zweigeschossig und mit einem zu Wohnzwecken ausgebauten Satteldachgeschoss errichtet. Der rückwärtige Anbau wurde unterkellert, zweigeschossig und planungsgemäß mit einem Pultdach als Dachspeicher konzipiert. Gemäß den Informationen und Erkenntnissen zum Ortstermin wurde im Zuge der letztmaligen Umbaumaßnahmen das Pultdach zurückgebaut und ein der Wohneinheit im Dachgeschoss rechts des Vorderhauses zugehöriges Staffelgeschoss mit Dachterrasse errichtet. Das Hinterhaus bzw. Hofgebäude wurde unterkellert, zweigeschossig und mit einem Flachdach hergestellt.
Gläubiger: Volksbank BruchsalBretten eG, Silcherweg 1, 75015 Bretten

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 75015 Bretten

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus, das als Einfamilienhaus genutzt wird. Das voll unterkellerte Gebäude (Doppelhaushälfte) mit wurde ca. 1947 in Mauerwerkbauweise errichtet. Ca. 1974 erfolgten Umbaumaßnahmen, die Garage mit Anbau (darauf eine Terrasse und ein Metallaufbau) stammt ebenfalls ca. aus dem Jahr 1974. Auf dem Anwesen bestehen enge bauliche Verhältnisse. Die Wohnfläche beträgt ca. 126 m². Der Grundriss entspricht noch heutigen Vorstellungen, er ist auf eine wohnwirtschaftliche Nutzung ausgelegt, z.T. sind gefangene Räume vorhanden. Es besteht ein massiver Wasserschaden am Garagendach/Terrasse – der Terrassenbelag ist entfernt. Insgesamt besteht ein allgemeiner Renovierungs- und Sanierungsstau. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung wurde das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Bausparkasse Mainz AG, Kantstraße 1, 55122 Mainz, Tel.Nr. 06131/303278

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 76669 Bad Schönborn-Mingolsheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung Nr. 1 mit Balkon im Haus 1 im Erdgeschoss nebst Kellerraum, es besteht das Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Stellplatz im Freien, der im Stellplatzplan mit der Bezeichnung H 1 Nr. 6 ausgewiesen ist. Die Wohnung liegt in einem Mehrfamilienhaus. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 72,75 m² teilen sich auf in Küche, Bad, Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Flur und Balkon. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 68753 Waghäusel-Kirrlach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus mit drei Garagen. Das Objekt konnte vom Gutachter nur teilweise von innen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das 2-geschossige, teil unterkellerte Wohn- und Geschäftshaus wurde gemäß Bauakte ca. 1965 errichtet mit späterer Nutzungsänderung (Backstube in Gaststätte um 1985). Im EG wird eine Gaststätte betrieben. Die daneben liegende Wohnung wird von Mitarbeitern genutzt. Die Garagen werden als Lagerplatz genutzt. Gleiches gilt für Flächen im Keller und im hinteren Grundstücksbereich. Der bauliche Zustand ist befriedigend bis schlecht. Die Räumlichkeiten mit einer Wohn-/Nutzfläche von ca. 510 m² teilen sich auf in: KG: Kellerräume, Heizung. EG: Gaststätte mit ca. 190 m² Nutzfläche, Betreiberwohnung mit ca. 89 m² Wohnfläche. OG: 3 Wohnungen mit ca. 79, 58 bzw. 95 m² Wohnfläche. Auf dem Grundstück befinden sic
Gläubiger: Rechtsanwalt Daniel Heinrich, CarlTheodorStraße 3, 68723
, Schwetzingen, Az. 441/19 DH, Tel. 06202 760110

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 76703 Kraichtal-Menzingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus. Das teilunterkellerte, 1-geschossige Wohnhaus mit leicht ausgebautem DG und teils ausgebautem Dachspeicher wurde ca. 1850 (im Keller evtl. noch älter) sowie tls. ca. 1947, tls. ca. 1955, tls. ca. 1977, tls. jünger im Ausbaubereich, errichtet. Es zeigt sich ein abgewohnter, in Teilen vermüllter und total ungepflegter Zustand in allen Geschossbereichen. Sanitäre Einrichtungen sind teilweise zerstört und nicht mehr funktionsfähig. Keine Nutzung mehr möglich. Eine komplette Renovierung und Sanierung in allen Geschossen müsste durchgeführt werden. Die Grundrissstruktur ist einfach, im Erd- und Dachgeschoss sind „gefangene“ Räume vorhanden. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 185 m² teilen sich auf in: KG: Gewölbekeller, mittlerer Keller mit Holzbalkendecke, hinterer Keller mit Betondecke, Eingangsbereich – Nutzfläche ca. 78 m². EG: Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafraum, Küche, Eingangsflur, WC/Dusche, Abstellraum –
Gläubiger: BKK VerbundPlus, Zeppelinring 13, 88400 Biberach,
, Frau Sandra Velo, Tel. 07351 1824321, Az. O957535030XXX

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 75015 Bretten-Bauerbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das als Mauerwerks- und Fachwerkbau errichtete Wohnhaus mit unbekanntem Baujahr (ca. 1800) ist unterkellert, das Dachgeschoss hat man zu Wohnzwecken ausgebaut. Der Garageneinbau erfolgte ca. 1993 und der Einbau der Heizung ca. 2015. Der Grundriss entspricht noch heutigen Vorstellungen. Das Gebäude stellt sich im Innenbereich als gut saniert dar. Gefangene Zimmer sind dem Bestand geschuldet. Die Wohnfläche beläuft sich auf ca. 92 m². Das Anwesen steht unter Denkmalschutz. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.
Gläubiger: Hirthe Immobilien Alexander Hirthe, Helfensteingasse 8, 74189 Weinsberg,
, Tel.: 07134/918731, Fax: 918732, eMail: Alexander@Hirthe.immo

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 76694 Forst

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung Nr. 2 im Erdgeschoss nebst Keller Nr. 2 und Garage Nr. 2, in einem 2-geschossigen Mehrfamilienhaus. Hinzu kommt das Sondernutzungsrecht an der Terrasse Nr. 2 und Gartenfläche Nr. 2. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Wohnzimmer mit offener Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Diele, Bad, Abstellraum. Die Wohnfläche beträgt ca. 89,69 m². Die Grundrissgestaltung wird als zweckmäßig, die Besonnung und Belichtung als sehr gut beschrieben. Der bauliche Zustand des Sondereigentums ist gut, es besteht ein geringfügiger lnstandhaltungsstau. Um 2014 erfolgte die Erneuerung des Badezimmers (unter Einbeziehung des Gäste-WCs). Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war die Wohnung eigen genutzt.
Gläubiger: Rechtsanwälte Dennig & Kollegen, Kriegsstraße 246, 76135 Karlsruhe
, Gz.: 297/2019R6JH

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 76661 Philippsburg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Wohnung im Obergeschoss in einem Wohnhaus. Im Obergeschoss befinden sich jetzt 3 Kinderzimmer, Schlafzimmer, Bad, Vorplatz mit Raumspartreppe zum Erdgeschoss. In der früher vorhandenen Küche wurde das Bad eingebaut, im früheren Bad befindet sich jetzt der Vorplatz mit Raumspartreppe zum Erdgeschoss. Die Wohnfläche beträgt ca. 83 m². Die Nutzfläche im Speicher beträgt ca. 44 m². Die Wohnung Nr. 2 im Obergeschoss wurde durch den Einbau einer Raumspartreppe vom Erd- zum Obergeschoss mit der ursprünglich vorhandenen Wohnung Nr. 1 im Erdgeschoss verbunden. Der ursprüngliche Zugang vom Hof zur Wohnung Nr. 2 im Obergeschoss über die Außentreppe ist noch vorhanden wird aber derzeit nicht mehr genutzt. Die Wohnung Nr. 2 im Obergeschoss ist im jetzigen Zustand, gegenüber der Wohnung Nr. 1 im Erdgeschoss, nicht mehr in sich abgeschlossen. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war die Wohnung eigen genutzt.
Gläubiger: Porscha ISK mbH Telefon: 0721/1462089

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 76661 Philippsburg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung Nr. 1 im Erdgeschoss eines 2-Familienhauses. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Küche, Wohnzimmer/Essplatz, Wohnzimmer, Vorraum, WC, Abstellraum (früher Bad). Die Wohnfläche beträgt ca. 60 m². Zur Wohnung gehört der Kellerraum Nr. 1 (nur von außen erreichbar, ca. 22 m² Nutzfläche) außerdem das Schopfgebäude sowie das Abstellgebäude mit Terrasse über Erdgeschoss.
Gläubiger: Porscha/ ISK mbH

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 76676 Graben-Neudorf

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus mit Nebengebäude. Das teilunterkellerte, 2-geschossige Wohn- und Geschäftshaus, mit Treppenhaus- und Waschküchenvorbau zur Hofseite, wurde ca. 1859 errichtet. Nutzung/Raumaufteilung: KG: Gewölbekeller mit Heizraum und Öllagerraum – Nutzfläche ca. 25 m². Nutzfläche im EG: Ladengeschäft, Abstellraum, WC und Waschküche – Nutzfläche ca. 154 m². OG: Küche, Esszimmer, Ankleidezimmer, 2 Schlafzimmer, Bad, Flur, Diele, Bürozimmer, WC + Abstellraum – Wohnfläche ca. 142 m².
Gläubiger: Rechtsanwälte Nonnenmacher, Wendtstr. 17, 76185 Karlsruhe,
, Gz.: 1987/19 TG01 RA. Rief (TG), Tel. 0721/9852259

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 68753 Waghäusel-Kirrlach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus nebst Gaststättengebäude. Das Objekt konnte vom Gutachter nur in Teilen besichtigt werden. Lediglich ein Teil des Gaststättengebäudes und der Hof konnte mit Genehmigung des Pächters teilbesichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Einfamilienhaus: Das 1-geschossige, unterkellerte Wohnhaus mit zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss wurde ca. 1985/86 als Fertighaus errichtet. Der bauliche Zustand ist gut bis befriedigend. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 125 m² teilen sich auf in: KG: Kellerräume. EG: Wohnbereich mit Küche und Bad, Schlafzimmer mit angrenzendem Wintergarten. DG: Studio mit Loggia, Kinderzimmer und Bad.

Gaststättengebäude: Das Ursprungsbaujahr des Gaststättengebäudes ist unbekannt, der Einbau neuer Toilettenanlagen erfolge ca. 1967. Das 1-geschossige, unterkellerte Gebäude mit ausgebaut
Gläubiger: Rechtsanwalt Daniel Heinrich, CarlTheodorStraße 3, 68723 Schwetzingen,
, Az. 442/19DH, Tel. 06202 760110

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 76698 Ubstadt-Weiher

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung Nr. 1 im EG nebst zwei Kellerräumen im KG in einem 2-geschossigen Zweifamilienhaus. Zugeordnet ist das Sondernutzungsrecht an dem Kfz-Stellplatz Nr. 1. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 86,86 m² teilen sich auf in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Küche, Diele, Bad, WC, Abstellraum und Balkon. Der Grundriss hat eine zweckmäßige Gestaltung. Die Fenster sind aus Kunststoff mit Isolierverglasung und Kunststoffrollläden. Die Nutzfläche der Kellerräume beläuft sich auf ca. 26,11 m². Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.
Gläubiger: Internationales Bankhaus Bodensee AG, OttoLilienthalStraße 8,
, 88046 Friedrichshafen
, Abt. Sanierung I Abwicklung

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 76684 Östringen-Tiefenbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das unterkellerte Gebäude mit EG und ausgebautem DG wurde ca. 1978 als Holzfertighaus auf Massivsockel errichtet. Der UG-Ausbau erfolgte ca. 1980, der DG-Ausbau ca. 2010. Modernisierungen fanden statt. Das Anwesen wird als gepflegt beschrieben. Die Räumlichkeiten teilen sich wie folgt auf: UG: Kellerräume; Einliegerbereich mit ca. 56 m² Wohnfläche. EG: Wohnung (ca. 115 m²). DG: Wohnung (ca. 77 m²). Auf dem Grundstück befindet sich noch eine massive Doppelgarage mit Flachdach (Bj. ca. 1982, Holztor mit el. Antrieb), der angebaute Holzschuppen muss zurückgebaut werden. Zum Zeitpunkt der Wertermittlungen war das Anwesen eigen genutzt.
Gläubiger: Südwestbank AG, Rotebühlstr. 125, 70178 Stuttgart,
, Workout Risk Management Katrin Bucher, Tel. 0711/66445801

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 76703 Kraichtal

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Abbruchgrundstück. Auf dem Bewertungsgrundstück stand bis zum 04.12.2015 ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus. In der Nacht zum 05.12.2015 brannte dieses Gebäude bis auf die Außenmauern nieder. Anschließend fand vermutlich ein Abbruch statt, wobei nicht das gesamte Abbruchmaterial abtransportiert wurde. Der hinterlassene (Rest-)Schutthaufen ist zwischenzeitlich zugewuchert und durch etliche Zusatzablagerungen von Bauschutt ergänzt worden. Zur Baufreilegung des Grundstückes ist der Abtransport dieses Schutthaufens nötig.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 75015 Bretten-Diedelsheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Doppelhaushälfte. Das Gebäude wurde ca. 2006 in Mischbauweise (Massivsockel mit Holzständeraufsatz) errichtet. Die Wohnfläche im EG und OG beträgt ca. 126 m². Entgegen den genehmigten Plänen ist das Gebäude voll unterkellert und wohnraumähnlich ausgebaut. Der Grundriss entspricht heutigen Vorstellungen. Es handelt sich um ein normal gepflegtes Anwesen. Ein Carport wurde durch einen Holzschuppen ersetzt. Auf dem Grundstück stehen 2 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung wurde das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Herr Schmidt, Sparkasse Kraichgau Tel. 07251773345.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 76703 Kraichtal-Oberacker

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Nebengebäuden. Das Gebäude ist ein in Grenzbauweise angebautes Wohnhaus mit drei Wohngeschossen, nicht abteilbar, einem teilweise im EG und OG als Wohnfläche vom Wohnhaus aus genutzten Zwischenbau sowie Lager und Garage, daran angebaute Scheune, deren Obergeschosse nicht zu betreten waren wegen „Einsturzgefahr“. Die Wohnflächen belaufen sich auf ca. 80 m² im EG, ca. 112 m² im 1. OG und ca. 54 m² im DG. Der Grundriss entspricht bedingt heutigen Vorstellungen. In Teilbereichen wurde in den Innenräumen ein geringer allgemeiner Renovierungsstau bemerkt. Das Gebäude wurde in massiver Bauweise errichtet. Das Baujahr war ca. 1929/31, der Ausbau des DG erfolgte ca. 1982, Umbau, Zwischenbau etc. fanden ca. 1975 statt. Die im Zwischenbau eingebaute „Garage“ ist zu klein nach heute allgemein üblichen Vorstellungen; die daneben liegende Werkstatt ist einfach ausgestattet. Das Baujahr der Scheune war um 1929/30, das Dach hat man ca. 1
Gläubiger: Volksbank StutenseeWeingarten eG,
, Ansprechpartner: Herr Haag, Tel.: 07244 731340

favouriteLoadingAls Favoriten speichern