Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 29303 Bergen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus auf Flurstück 119/43 mit angrenzender Landwirtschaftsfläche sowie um zwei Grünlandflächen (Flurstücke 156/44 und 63/7). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das teilunterkellerte Gebäude wurde ca. 1936 in Massivbauweise errichtet. Ca.1971 erfolgte der Ausbau des Dachgeschosses und ca. 1993 der Ausbau eines Stallteiles zu Wohnraum. Die Wohnfläche beträgt ca. 133,8 m². Der Zustand wird als normal mit altersentsprechenden Gebrauchspuren beschrieben. Nebengebäude: Scheune, Baujahr um 1938 Schuppen/Werkstatt, Baujahr ca. 2005 und älter Gartenhaus Das Flurstück 63/7 hat einen sehr schmalen Zuschnitt, ist verpachtet und wird als Grünland genutzt. Flurstück 156/44 ist eine eingebettete Teilfläche, die ebenfalls als Grünland genutzt wird.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 29313 Hambühren

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das 1-geschossige, nicht unterkellerte Wohnhaus mit zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss wurde ca. 2003 in massiver Bauweise errichtet. Es zeigt sich ein dem Alter entsprechender, gepflegter Gesamteindruck, z.T. auch mit Abnutzungen und Schäden. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 161 m² teilen sich auf in: EG: Diele, Wohnen, Arbeiten, Küche, Speisekammer, WC, HWR und Terrasse (zu 1/4). DG: Flur, 3 Zimmer und Bad. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 29313 Hambühren

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Garage (zwei Flurstücke). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das 1-geschossige, teilunterkellerte Wohnhaus wurde ca. 1978 errichtet. Insgesamt sind 7 Zimmer, Küche, Bad, 2 WCs, Schwimmbad und Sauna vorhanden, die Wohnfläche beläuft sich auf ca. 322 m². Im KG befinden sich drei Abstellräume und die Heizung mit einer Nutzfläche von ca. 135 m². Die Garage (Baujahr ca. 1981) bietet Platz für 2 Kfz. Die Nutzfläche beträgt ca.47 m². Wohnhaus und Garage stellen sich dem äußeren Anschein nach in einem gepflegten Zustand dar. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss einer Eigentumswohnung

Eigentumswohnung in 29303 Bergen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 4-Zimmerwohnung Nr. 39 im Obergeschoss rechts nebst Kellerabteil Nr. 39, in einem Mehrfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die zweckmäßige Grundrissgestaltung bietet eine ausreichende Besonnung und Belichtung. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 84 m² teilen sich auf in 4 Zimmer, Flur, Küche, Bad, WC und Balkon. Die Wohnung ist nach dem äußeren Anschein nicht vermietet und steht leer. Gebäudebeschreibung: Das voll unterkellerte Mehrfamilienhaus wurde ca. 1966/1992 freistehend errichtet (1966 Neubau gemäß Bauakte; 1992 Ausbau Dachgeschoss gemäß Bauakte). Auf dem Grundstück befinden sich neun Mehrfamilienhäusern und acht Garagen, die Gesamtadresse lautet: Bachstraße 9 bis 17. Die Gesamtanlage befindet sich insgesamt in einem befriedigenden Zustand und macht insge

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 29328 Faßberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Bürogebäude mit Garage (3 Flurstücke) und einen 1/4 Anteil an einem unbebauten „Hofgrundstück“. Das eingeschossige Bürogebäude wurde ca. 1966 in Massivbauweise errichtet. In späteren Jahren erfolgten div. Modernisierungen. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in 3 Büroräume, Diele, Flur und WC, die Nutzfläche beträgt ca. 87,95 m². Die Grundrissanordnung, die einzelnen Raumgrößen sowie die Ausstattung entsprechen den heutigen Anforderungen an Büroräume. Das Abstellraum-/Garagengebäude stammt ebenfalls etwa aus dem Jahr 1966 und besteht aus 1 Raum mit ca. 18,84 m². Es ist einfach, aber nutzungsgerecht ausgerüstet. Da hier der Gasheizungskessel untergebracht ist, kann eine Garagennutzung mit Kraftfahrzeugen nicht erfolgen. Der bauliche Zustand und die Instandhaltung werden für die tragenden Bauteile als befriedigend beurteilt. Innerhalb des Gebäudes sind im Bürobereich die Bauteiloberflächen überwiegend in einem nutzbaren Zustand. Verschie

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss einer Eigentumswohnung

Eigentumswohnung in 29221 Celle

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung im DG nebst Kellerraum im KG (Buchstabe B des Aufteilungsplanes) in einem Zweifamilienhaus. Die Wohnfläche beträgt ca. 46,9 m², die Räumlichkeiten teilen sich auf in 3 Zimmer, Küche und Dusche. Die Dusche befindet sich auf dem Treppenabsatz zwischen EG und DG. Der Grundriss hat eine nur bedingt zweckmäßige Gestaltung. Die Ausstattung kann als einfach eingestuft werden. Im Ortstermin wurden keine wesentlichen Mängel und Schäden festgestellt, die über eine altersbedingte Wertminderung hinausgehen. Der bauliche Zustand des Sondereigentums ist ausreichend und hinterlässt noch einen ausreichend gepflegten Eindruck. Es besteht Modernisierungs-/Renovierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung wurde das Objekt nicht vermietet und auch sonst nicht genutzt. Gebäudebeschreibung: Das ursprüngliche Gebäude wurde ca. 1933 in Massivbauweise mit Satteldach errichtet, ca.1962 und 1969 erfolgen Erweiterungsmaßnahmen. Es besteht aus

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss einer Eigentumswohnung

Eigentumswohnung in 29221 Celle

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 4-Zimmerwohnung (Buchstabe A des Aufteilungsplans) im Erdgeschoss, in einem Zweifamilienhaus. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 94,1 m² teilen sich auf in 4 Zimmer, Küche, Bad und Terrasse sowie Kellerraum. Die Grundrissgestaltung zeigt sich bedingt zweckmäßig (Küche ist ein Durchgangszimmer, kleines Bad, kein Gäste-WC). Der bauliche Zustand des Sondereigentums ist ausreichend und es macht noch einen ausreichend gepflegten Eindruck. Es besteht ein leicht erhöhter Renovierungsbedarf Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt durch die Wohnungsberechtigte genutzt. Gebäudebeschreibung: Das teil unterkellerte Gebäude verfügt über ein Vollgeschoss und ein tlw. ausgebautes Dachgeschoss. Der Zustand zeigt sich Modernisierungsbedürftig. BJ 1933/1962/1969. Der bauliche Zustand ist noch ausreichend und das Gebäude macht einen leicht vernachlässigten Eindruck. Auf dem Grundstück befinden sich zwei offene Stellplätze und zwei S

favouriteLoadingAls Favoriten speichern