Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Wohn-/Geschäftshaus in 37444 St. Andreasberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus und eine Doppelhaushälfte. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. – Gebäude: zweigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, teilunterkellert, Dachgeschoss nicht ausgebaut, Baujahr ca. 1900. Funktionale Gliederung: EG: Angabe nicht möglich OG: Angabe nicht möglich Gesamtwohn-/nutzfläche ca. 248,64 m² KG: Angabe nicht möglich – Gebäude: zweigeschossige Doppelhaushälfte, nicht unterkellert, Dachgeschoss nicht ausgebaut, Baujahr ca. 1900. Funktionale Gliederung: EG: Angabe nicht möglich OG: Angabe nicht möglich Gesamtwohn-/nutzfläche ca. 87,60 m² An den Gebäudehüllen liegen ein Instandhaltungsstau an Dachflächen, Regenentwässerungen, Behangflächen, Sockelflächen, Fenstern und Türen vor. Die Außenanlagen sind herzurichten. Bei den Gebäuden handelt es sich um Baudenkmale. Zum
Gläubiger: Finanzamt Leipzig II, Tel.: 03415592122

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss einer Eigentumswohnung

Eigentumswohnung in 38700 Braunlage

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 2-Zimmerwohnung „Teileigentum B“ im KG in einem 2-geschossigen Mehrfamilienhaus. Die Wohnfläche beträgt ca. 69 m², die Räumlichkeiten teilen sich auf in 2 Zimmer, Kochnische, Flur und Bad/WC. Durch die Hanglage befindet sich der talseitige Bereich der Wohnung ebenerdig zum Grundstück. Es besteht ein befriedigender bis ausreichender baulicher Gesamtzustand, die Wohnung entspricht einem einfachen bis mittleren Wohnstandard. Gebäudebeschreibung: Das Gebäude mit insgesamt 18 Wohnungen ist unterkellert und das Dachgeschoss ausgebaut. Es wurde ca. 1972 in Massivbauweise errichtet und später augenscheinlich partiell modernisiert. Auf dem Grundstück stehen gemeinschaftliche Pkw-Einstellplätze zur Verfügung. Die gesamte Wohnanlage befindet sich, dem äußerlichen Anschein und der Ortsbesichtigung nach, in einem normalen baulichen Gesamtzustand und entspricht einem mittleren Wohnstandard.
Gläubiger: Rechtsanwalt Wichers, ClausthalZellerfeld, Tel.: 05323/3021

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 37444 St. Andreasberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit angebauter Garage. Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilen nur von außen besichtigt werden. Die Wohnung im Dachgeschoss konnte innen nicht besichtigt werden, da kein Zugang ermöglicht wurde. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Gebäude mit Einliegerwohnung im KG und ausgebautem DG wurde ca. 1996 in Massivbauweise errichtet und besteht aus 2 Wohnungen. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 194 m², die Grundrissgestaltung ist nutzungstypisch ohne Besonderheiten. Auffällige bedeutsame Mängel oder Schäden sind augenscheinlich nicht erkennbar. Es erfolgten keine Modernisierungen in den letzten 10 – 15 Jahren. Insgesamt erscheint das Anwesen durchschnittlich Instand gehalten. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Commerzbank AG, Halle (Saale), Tel.: 040 3683 3106

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 38707 Altenau

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Gewerbeeinheit Nr. 22 im EG nebst Kellerräumen in einem 2-geschossigen Wohn- und Geschäftshaus, Haus L. Die Gewerbeeinheit besteht aus Ladenraum, 3 Kühlräumen, Fleischvorbereitung, Büro, Anlieferung, Lastenaufzug und Kellerräume. Die Nutzflächen betragen rd. 391,46 m² im EG und im KG ca. 112,23 m² – insges. ca. 503,69 m². Der Grundriss hat eine für gewerbliche Nutzungen typische Gestaltung, die Räume können grundsätzlich zufriedenstellend genutzt werden. Es besteht umfassender Modernisierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung stand das Objekt seit 2005 leer. Gebäudebeschreibung: Das unterkellerte Wohn- und Geschäftshaus mit ausgebautem DG wurde ca. 1971 in Massivbauweise mit Satteldach errichtet. Im EG sind 3 Gewerbeeinheiten vorhanden und im EG und DG insgesamt 24 Wohneinheiten. Das Gebäude zeigt keinen auffälligen Instandhaltungsstau.
Gläubiger: Stadt ClausthalZellerfeld, Tel.: 05323/931210.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 38678 Clausthal-Zellerfeld

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus. Das zweigeschossige Gebäude verfügt über eine Teilunterkellerung sowie ein ausgebautes DG. Es wurde ca. 1870 in Massivbauweise errichtet und in späteren Jahren modernisiert (ca. 2000 und vor 2006). Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 193 m². Der Grundriss weist einen individuellen, unzweckmäßigen Zuschnitt auf, mit vielen Durchgangszimmern. Die Erdgeschosswohnung ist nicht eindeutig abgeschlossen, der Erdgeschossflur muss gemeinsam mit der oberen Wohnung genutzt werden. Die Räumlichkeiten teilen sich auf wie folgt: Keller: ca. 20 m² Gewölbekeller. EG: 3 Zimmer, Küche, kleines Bad, außerhalb der Wohnung liegendes WC. OG/DG: 8 Zimmer, Küche und Bad. Die Ausstattung kann als einfach eingestuft werden. Insgesamt besteht Renovierungs- und Instandhaltungsstau. Die begonnene Modernisierung der Ausstattung ist nicht beendet worden. Auf dem Grundstück steht noch ein Nebengebäude mit einer Nutzfläche von ca. 41 m². Zum Zeitpunkt
Gläubiger: Adaxio AMC GmbH, Wiesbaden; Tel.: 0611/9884221

favouriteLoadingAls Favoriten speichern