Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

sonstiges in 96145 Seßlach

– 0,1342 ha Wald – 0,0028 ha unkultivierte Fläche – einz. Borkenkäfer- und Windwurfschäden.
Gläubiger: für den Antragsteller: Rechtsanwälte Willi & Janocha Partnerschaft mbB HerzogPhilippLudwigStraße 13, 89420 Höchstädt a.d.Donau

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

sonstiges in 96145 Seßlach

Wald, Bestockungsgrad 0,85 (80 % Kiefer, 20 % Fichte; einzelne Eiche, Laubholz im Unterstand), teilweise Borkenkäferschäden.
Gläubiger für den Antragsteller: Rechtsanwälte Willi & Janocha Partnerschaft mbB, HerzogPhilippLudwigStraße 13, 89420 Höchstädt a.d.Donau

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 96465 Neustadt bei Coburg

Grundstück bebaut mit Einfamilienhaus (Art Bungalow) nebst Garage. Das Wohnhaus wurde vermutlich in Massivbauweise mit Walmdach errichtet und besteht lt. Planunterlagen aus Erd- und vermutlich nicht ausgebautem Dachgeschoss. An der nördlichen Grundstücksgrenze befindet sich ein freistehendes Garagengebäude mit zwei PKW-Stellplätzen. Ursprungsbaujahr Wohnhaus vermutlich um 2006, Garage vermutlich um 2012. Wohnhaus Wohnfläche ca. 111 m² zzgl. 64 m² Nutzfläche Garage. Durchschnittlicher Gesamteindruck der Außenflächen. Alters-, gebrauchs- und witterungsbedingte Abnutzungserscheinungen und Beschädigungen in Teilbereichen vorhanden. Risikoabschlag aufgrund fehlender Innenbesichtigung.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 96450 Coburg

Grundstück im südöstlichen, zentralen Stadtgebiet von Coburg, mittlere Wohnlage, leichte Hanglage in westlicher Richtung, bebaut mit kleinem Mehrfamilienhaus (Zwei- bis Dreifamilienhaus), vermtl. in Massivbauweise (ggf. tlw. verdeckte Fachwerkbauweise) mit Satteldach und Dachgauben, bestehend aus Kellergeschoss, Erdgeschoss, Obergeschoss und vermtl. teilausgebautem Dachgeschoss. Über dem Dachgeschoss befindet sich vermtl. ein nicht ausgebauter Spitzboden; Wohnfläche ca. 188 qm. Überdachte Balkonfläche im Obergeschoss nach Westen. Grenz- bzw. grenznahe Bebauung. Ursprungsbaujahr vermtl. um 1878, Teilsanierungen vermtl. in den 1960-er und 1990er Jahren. Eine Innenbesichtigung fand nicht statt. Aufgrund des allgem. Erscheinungsbildes wurde von teils etwas unterdurchschnittlichem Gesamtzustand mit kleineren Bauschäden und einigen Schönheits- und Instandhaltungsmängeln ausgegangen. Unwägbarkeiten im Hinblick auf Asbestfaseranteil in Teilbereichen der Außenwandverkleidung.
Gläubiger: Rechtsanwalt Jochen Seiler, Coburg, Az: 18/240 S/kb, Tel. 09561/4264256

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 96260 Weismain

Waldgrundstück mit Buchen-Bestand und einz. Eibe und Fichte. Ehemalige Oberflächenwasserentnahmestelle. Über einen Waldweg (nicht LKW-befahrbar) ohne FlNr., der auch als Wanderweg markiert ist, erschlossen. Es sind folgende Schutzgebiete ausgewiesen: FFH-Gebiet Trockenrasen, Wiesen und Wälder um Weismain Naturpark und Landschaftsschutzgebiet Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst, ehemaliges Grundwassereinzugsgebiet
Gläubiger: Rechtsanwalt Joachim Kröner, Weismain, Tel. 09575/98 26 98, Az: 201/19/JK

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 96264 Altenkunstadt

3-Zimmer-Wohnung im Ober- und Dachgeschoss nebst Garage (2 Stellplätze) im Erdgeschoss. Wohnfläche ca. 118,76 m² zzgl. Nutz-/Nebenflächen. Die Wohnung befindet sich in einem westlich, an das zweigeschossige Wohngebäude angegliederten Anbau, einem ursprünglich als eingeschossige Scheune und Nebengebäude mit Pultdach errichteten Gebäudetrakt, der um 2003/2004 zum heut bestehenden Gebäude umgebaut wurde. Das Baujahr des Wohnhauses und des Nebengebäudes sind unbekannt, vermutlich Anfang des 20. Jahrhunderts, im Kern ggf. früher. Um 1964 wurde der östliche Teil des zweigeschossigen Wohnhauses neu errichtet, ca. 1987 Dachgeschossausbau des zweigeschossigen Wohnhauses. Baumängel und Bauschäden vorhanden bzw. Restarbeiten nötig. Stromzähler für SE-Nr. 2 befindet sich in Gebäude SE-Nr. 1. Keine separaten Verbrauchszähler für Heizung und Wasser vorhanden. Lage im wassersensiblen Bereich und im Sanierungsgebiet. Temporär mit Immissionen aufgrund frequentierter Gebietserschließungsstraße (u.a. Pfl
Gläubiger: BayernLaBo, München, Az: 80090681 9152 Herr Giesche, Tel. 089/217124889

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 96465 Neustadt bei Coburg

Grundstück bebaut mit Einfamilienhaus (Massivbauweise, Satteldach, KG, EG, ausgebautes DG, nicht ausgebauter Spitzboden); Whnfl. ca. 70 m² ; Bj. ca. 1953; umfangreiche Mondernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen vermutl. zuletzt in den 1980er und 1990er Jahren. Insgesamt grundsätzliche Instandsetzungs-, Sanierungs- und ggf. Modernisierungsarbeiten zu berücksichtigen; Baumängel/ Bauschäden vorhanden (u. A. Feuchtigkeitsschäden und Stockflecken)
Gläubiger: ADAXIO AMC GmbH, Hohenstaufenstraße 7, 96189 Wiesbaden, Tel.: 0611 988 5203, AZ: Finanzprojekt Nr. KHM2011927

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 96450 Coburg

Grundstück an stark befahrener Ortsstraße, mit leichter Hanglage in nordwestlicher Richtung. Es besteht ein Anfangsverdacht im Hinblick auf eine Altlast bzw. eine schädliche Bodenveränderung nach BBodSchG (die Betriebsstrukturen der Vergangenheit lassen einen Umgang mit umweltrelevanten Stoffen nur in einem geringen Umfang erwarten; keine Eintragung im Altlastenkataster nach Art. 3 BayBodSchG; ein merkantiler Minderwert als Wertminderung wurde im Verkehrswert berücksichtigt); bebaut mit: 1) Mehrfamilienhaus: Massivbauweise, Sattel- und Halbwalmdach, Ziergiebel, Dachgauben, UG, EG, OG, ausgebautes DG, nicht ausgebauter Spitzboden; 5 abgeschlossene Wohneinheiten und 1 Gewerbeeinheit; Wohnflächen: EG ca. 127 m², OG ca. 127 m², DG ca. 121 m²; Nutzflächen: UG ca. 120 m², Spitzboden ca. 70 m²; Ursprungsbaujahr vermtl. um 1905, Sanierung und Modernisierungen um 1998, verschiedene Badrenovierungen 2014 – 2016; durchmischte Ausstattung verschiedener Baujahre; in Teilbereichen Instandhaltungsrückstau; Bauschäden vorhanden; es besteht Bedarf an Instandsetzungsarbeiten und Schönheitsreparaturen; Die 2 Wohnungen im Dachgeschoss konnten durch den Sachverständigen zum Ortstermin nicht in Augenschein genommen werden. 2) Garagengebäude: erdgeschossig, Massivbauweise, Pultdach; 1 Pkw-Stellplatz; Nutzfläche ca. 20 m²; 3) Nebengebäude (Gartenhaus): wohnraumähnlicher Ausbau, Massiv- bzw. Fachwerkbauweise, Pultdach; Nutzfläche ca. 30 m² (enthält anteilig überdachte Terrassen- und Wintergartenflächen).
Gläubiger: LBS Bayerische Landesbausparkasse, Arnulfstraße 50, 80335 München; ZVNr.: 15978/18; 24212 Herr Birkenzeller, 089/411137618

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 96337 Ludwigsstadt

Grundstück bebaut mit A) Zweifamilienwohnhaus, zweigeschossig, ebenerdig, voll unterkellertem Wohngebäude mit nicht ausgebautem Dachgeschoss. Wohn-/Nutzfläche insgesamt ca. 136 m² , Baujahr vor 1938. Kleinkläranlage mit wasserrechtlicher Erlaubnis ist nachzurüsten. B) Angebautes, eingeschossiges, nicht unterkellertes Nebengebäude mit ausgebautem Dachgeschoss (ehemaliges Stallgebäude, nun Holzlege und Waschküche). Ursprüngliches Baujahr vor 1938. In Holzlege wurde Garage ohne Baugenehmigung eingebaut. C) Doppelcarport mit Flachdach. Baujahr ca. 1992. Insgesamt: Instandsetzungs-/Instandhaltungs-/Renovierungsrückstau sowie Baumängel und -schäden vorhanden. Restmöbel und Müllablagerungen vorhanden. Lage im Außenbereich, direkt an der B 85 gelegen sowie an der Bahnlinie Lichtenfels-Probstzella-Saalfeld, umgeben von 2 Flüssen (Haßbach, Mühlgraben).
Gläubiger: Adaxio AMC GmbH, Hohenstaufenstraße 7, 65189 Wiesbaden, Finanzprojekt Nr. KHM2010601, Tel.: 0611 / 988 5203

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 96489 Niederfüllbach

Grundstück bebaut mit einem Wohn- und Geschäftsgebäude (ehemals genutzt für Heizungs-/Sanitärfirma). Haupthaus wurde in Massivbauweise mit Satteldach errichtet und besteht aus Unter- (Hanggeschoss), Erd- und ausgebautem Dachgeschoss mit Spitzboden. An der Südseite des Wohnhauses im Untergeschoss ein Lagergebäude mit zwei Kfz-Zufahrten, Sanitärbereich und Lagerräumen in Massivbauweise mit Flachdach angebaut. Flachdach dient als Dachterrasse für das Erdgeschoss des Hauptgebäudes. Nördlich vom Haupthaus zweigeschossiges Garagengebäude in Massivbauweise mit Satteldach errichtet mit Erd- und Dachgeschoss. Im Erdgeschoss Garagenstellplatz, im Dachgeschoss Abstellflächen vorhanden. Ursprungsbaujahr vermutlich um 1991/1992, nördliche Garage vermutlich um 1993, südlicher Anbau vermutlich um 2004/2004. Wohnhaus 133 m² Wohnfläche, zzgl. 59 m² Nutzfläche. Südlicher Anbau 77 m² Nutzfläche. Garage 55 m² Nutzfläche. In Teilbereichen Renovierungsbedarf und bauliche Schäden vorhanden.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 96450 Coburg

Grundstück bebaut mit:
1. Wohnhaus vermutlich in Massivbauweise und in verputzter Fachwerkkonstruktion mit Satteldach errichtet. Besteht lt. Planunterlagen aus Kellergeschoss (Teilunterkellerung), Erdgeschoss und ausgebautem Dachgeschoss, Spitzboden über dem Dachgeschoss. Erdgeschossiger Eingangsanbau vermutlich in Massivbauweise mit Walmdach errichtet. Wohnfläche ca. 93 m², zzgl. Nutzfläche Kellergeschoss.

2. Zwei Garagengebäude im südwestlichen Grundstücksbereich in Fertigteilbauweise mit Flachdächern. In jeder Garage lt. Planunterlagen ein Pkw-Stellplatz. Nutfläche ca. 33 m².

Wohnhaus augenscheinlich leerstehend und seit längerem unbewohnt. Ursprungsbaujahr unbekannt, vermutlich um 1930. Ursprungsbaujahr Garagen vermutlich um 1985. Wenige Teilsanierungen, vermutlich zuletzt in den 1980er Jahren. Unwägbarkeiten hinsichtlich fehlender Innenbesichtigung. Kein Baudenkmal und keine Eintragung in der bay. Denkmalliste, allerdings denkmalrechtliche Erlaubnis gem. Art. 6 Abs. 2, Satz 2 DschG erforderlich bei Veränderungen Bestand bzw. Erscheinungsbild. Nicht sachgemäßer Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in den letzten Jahren; ein kleinräumiger oberflächiger Schadstoffeintrag kann nicht ausgeschlossen werden;
Gläubiger: HDW Rechtsanwaltsges. mbH, Weimar, Tel. 03643/468330, Az: 2076/19 FG01sc

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 96355 Tettau

Unregelmäßig geschnittenes Eckgrundstück bebaut mit Doppelhaushälfte im Massiv- und Fachwerkbau mit Erd- und ausgebautem Dachgeschoss mit Drempel, fast voll unterkellert. Ursprüngliches Baujahr ca. Ende des 19. Jhd., Anfang der 1950er Jahre Erkeraufbau, ca. 1969 Anbau im KG, ab 2000 kleine Grundrissmodifikationen und Sanierung/Modernisierung, überwiegend neue Fenster, neue Haustechnik, Badeinbau, Einbauküche; tlw. Deckenverkleidungen und Freisitz neu. Seit ca. 2008 leerstehend. Unwägbarkeiten wegen fehlender Innenbesichtigung, grenznaher Bebauung, geringfügiger Überbau, Verlauf eines Abwasserkanals durch das Grundstück ohne dingliche Sicherung und Verlauf eines offenen Gewässers – Wildbach. Lärmbelastung aus erhöhtem Verkehrsaufkommen. Schäden im dekorativen und konstruktiven Bereich vorhanden.
Gläubiger: Rechtsanwälte MGK Partner, Potsdam, Az: 5777/15Ha/Dan (PB II/6), Tel. 0331/743950

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 96275 Marktzeuln

Lfd. Nr. 1: Grundstück bebaut mit freistehenden, zweigeschossigen, in Mischbauweise (Massiv-/Fachwerkbau) errichtetes nicht unterkellertes Einfamilienwohnhaus – Typ Doppelhaushälfte – mit nicht ausgebautem Dachgeschoss. Wohnfläche ca. 52,13 m² zzgl. Nutzfläche Dachgeschoss. Baujahr unbekannt, lt. Denkmalbehörde etwa Mitte 19. Jahrhundert.
Lfd. Nr. 2: Grundstück bebaut mit freistehenden, zweigeschossigen, in Mischbauweise (Massiv-/Fachwerkbau) errichtetes nicht unterkellertes Einfamilienwohnhaus – Typ Doppelhaushälfte – mit nicht ausgebautem Dachgeschoss. Wohnfläche ca. 62,02 m² zzgl. Nutzfläche Dachgeschoss. Baujahr unbekannt, lt. Denkmalbehörde etwa Mitte 19. Jahrhundert.
Gläubiger: VG HochstadtMarkzeuln, Frau Pietz, 09574/6236/6, AZ: FAD 2882

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

sonstiges in 96476 Bad Rodach

Landwirtschaftsfläche, ca. 700 m südwestlich von Grattstadt gelegen, 9 % südwestliche Neigung, mit der geteerten Kreisstraße CO 4 und von hier aus 100 m mit zum Teil befestigen Feldweg entlang Südgrenze und unbefestigten Wiesenweg entlang Nordgrenze erschlossen, Bewirtschaftung als Ackerland, mit 44/38, 50/44 und 60/53 bewerteten Lehmboden (Verwitterungsboden), leicht wellige Oberfläche, maschinell gut bearbeitbar, in menschlich absehbarer Zeit ohne außerlandwirtschaftliche Nutzungserwartung
Gläubiger: Bezirk Oberfranken Sozialverwaltung , Bayreuth, Az: 23001Heß 3001194800 UH, 23017Heß 10061196600UH, Tel. 0921/78462301

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 96465 Neustadt bei Coburg

Das Wohnungseigentum besteht lt. Planunterlagen aus einer abgeschlossenen 5-Zimmer Wohnung mit ca. 93 m² Wohnfläche im Dachgeschoss des Zweifamilienhauses. Ursprungsbaujahr vermutl. um 1925, Teilmodernisierungen vermutl. um 1974 und in den 1990er bis 2010er Jahren. Unwägbarkeiten bzgl. Feuchtigkeitsschäden (teilweise Schimmelpilzbefall). Baumängel /-schäden vorhanden. Es besteht Renovierungs- und Modernisierungsbedarf
Gläubiger: DKB Grund GmbH, Frau Fröhlich, Tel. 030/120307795

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 96472 Rödental

Wohnungseigentumseinheit (1 Zimmer-Wohnung; Whnfl. ca. 56 m² zzgl. PKW-Stellplatz und Gartenfläche) im UG (Hanggeschoss) eines Zweifamilienhauses (Massivbauweise mit Satteldach), bestehend aus Keller-, Unter-, Erd- und ausgebautem Dachgeschoss. Wohnung verfügt über Flur, Bad, Kochdiele, Wohnzimmer mit Schlafbereich, sowie Sondernutzungsrecht an Garten-, Terrassen- und Stellplatzfläche. Baujahr vermtl. 1994. In Teilbereichen besteht Instandhaltungsrückstau und Renovierungsbedarf
Gläubiger: IBV Hans Mayer GmbH, Erfurt, Tel. 0361/7465260

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 96145 Seßlach

Lfd. Nr. 2: Grundstück bebaut mit einem Wohnhaus, vermutlich mit Büroflächen in Teilbereichen. Das Wohn-/Bürogebäude wurde vermutlich in Massivbauweise mit Satteldach errichtet und besteht aus einem Kellergeschoss (Hanglage), einem Erdgeschoss, einem Obergeschoss und einem ggf. in Teilflächen ausgebauten Dachgeschoss. Baujahr unbekannt, vermutlich 1950/1960er Jahre, Teilmodernisierung vermutlich 1980er Jahre. Wohn-/Nutzfläche ca. 460M².
Lfd. Nr. 1: Grundstück bebaut mit einer Lagerhalle nebst Nebengebäuden. Die Grundstück bebaut mit einer Lagerhalle nebst Nebengebäuden. Die Lagerhalle wurde vermutlich in Massivbauweise mit Satteldach und zwei Zwerchgiebeln errichtet und ist direkt nördlich an das Wohnhaus/Bürogebäude auf dem Nachbargrundstück Flst. 172/1 angebaut. Die Halle besteht lt. Planunterlagen auf einem Erdgeschoss (in Hanglage). Nach äußerem Anschein wurde ggf. ein Zwischengeschoss in Lagerhallenbereich eingebaut. An der Ostseite der Lagerhalle sowie im östlichen Grundstücksbereich befinden sich einfach erdgeschossige Nebengebäude bzw. großflächige Unterstände in Grenzbebauung, vermutlich in Massivbauweise mit Pultdach sowie Satteldach. Baujahr Lagerhalle vermutlich um 1989, nördliches Nebengebäude/Überdachung vermutl. zwischen 2008 und 2015, östliches Nebengebäude unbekannt, vermutlich Ende der 1960er Jahre. Nutzfläche gesamt ca. 1.255m².
Gläubiger: UniCredit Bank AG, Herr ClausDieter Schneidereit, Tel.: 0911 21642806, Fax: 0911 21642194

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 96486 Lautertal

Grundstück bebaut mit einem Wohn- und Praxisgebäude (ehemalige Arztpraxis) nebst Doppelgarage. Das Wohnhaus wurde in Massivbauweise mit Satteldach errichtet und besteht aus einer Teilunterkellerung, einem Erdgeschoss, Obergeschoss und einem ausgebauten Dachgeschoss. Über dem Dachgeschoss befindet sich ein Spitzboden. An der Nordfassade des Gebäudes wurde ein Garagengebäude vermutlich in Fertigbauweise mit aufgesetztem Satteldach angebaut. Das Garagengebäude besteht aus einem Erdgeschoss und einem Spitzboden. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Pkw-Stellplätze. Wohnhaus ca. 278 m² Wohnfläche zzgl. 188 m² Nutzfläche. Garage ca. 28 m² Nutzfläche. Ursprungsbaujahr ca. 1978/79, Ausbau Dachgeschoss ca. 1981, Teilmodernisierung zuletzt in den 1990er und 2000er Jahren. Das Gebäude zeigt eine ältere Gebäudeausstattung und in Teilbereichen Instandhaltungsmängel sowie bauliche Schäden.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 96260 Weismain

Hang-Grundstück bebaut mit: – Freistehendes, eingeschossiges, in Massivbauweise errichtetes, unterkellertes Einfamilienwohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss. Wohnfläche ca. 106,01 m² zzgl. Nutzfläche Untergeschoss und Spitzboden. Baujahr ca. 1999. – Freistehendes, eingeschossiges, nicht unterkellertes, in Massivbauweise errichtetes Garagengebäude mit Flachdach und Nutzung als Dachterrasse. 2 PKW-Stellplätze. Baujahr ca. 1999. Zum Teil Instandhaltungsrückstau und Renovierungsbedarf. Keine Zentralheizung. Künftig mit Verbesserungsbeiträgen Kanal und Wasser zu rechnen.
Gläubiger: Rechtsanwälte Dr. Streng u. Koll., Fürth, Tel. 0911/740580, Az: RA Kowis/Vo 19/00148

favouriteLoadingAls Favoriten speichern