Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

sonstiges in 64823 Groß-Umstadt

Kfz-Stellplatz Bieter müssen damit rechnen, dass in der Regel eine Sicherheitsleistung in Höhe von 10 % des festgesetzten Verkehrswertes verlangt wird (bei Geboten der Eigentümer gelten besondere Vorschriften). Ein möglicher Ersteher hat gegenüber dem Vollstreckungsgericht seine steuerliche Identifikationsnummer schriftlich mitzuteilen, da das Vollstreckungsgericht diese -zusammen mit dem Zuschlagsbeschluss- dem zuständigen Finanzamt mitteilen muss.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

sonstiges in 64823 Groß-Umstadt

Einzelgarage: Baujahr 1978 Bieter müssen damit rechnen, dass in der Regel eine Sicherheitsleistung in Höhe von 10 % des festgesetzten Verkehrswertes verlangt wird (bei Geboten der Eigentümer gelten besondere Vorschriften). Ein möglicher Ersteher hat gegenüber dem Vollstreckungsgericht seine steuerliche Identifikationsnummer schriftlich mitzuteilen, da das Vollstreckungsgericht diese -zusammen mit dem Zuschlagsbeschluss- dem zuständigen Finanzamt mitteilen muss.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 64823 Groß-Umstadt

zweigeschossiges, voll unterkellertes Zweifamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss, Massivbauweise, Fenster aus Kunststoff mit Zweischeiben-Isolierverglasung, Ölzentralheizung keine Modernisierungen; der Zustand des Gebäudes ist insgesamt weitgehend baujahresgemäß durchschnittlicher baulicher Unterhaltungszustand, teilweise auch überdurchschnittliche Verschleißerscheinungen, mittlerer Instandhaltungsstau (z. B. Feuchtigkeitsschäden im KG, Entwässerung Kelleraußentreppe, fehlender Balkonbelag), Modernisierungs- und erheblicher Renovierungsbedarf

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 64839 Münster

Wohn- und Geschäftshaus Gläubiger: 1. Anwaltsbüro Remspecher, Paul-Ehrlich-Str. 38, 63322 Rödermark, Tel. 06074/98089, Zeichen: 107/18 T/he 2. Volksbank Dreieich eG, Dreieich, vertr. d. RAe Röder,Schuster & Kollegen, Zeppelinstr. 7, 61118 Bad-Vilbel, Zeichen: 1132/19 RA Gasser Bieter müssen damit rechnen, dass in der Regel eine Sicherheitsleistung in Höhe von 10 % des festgesetzten Verkehrswertes verlangt wird (bei Geboten der Eigentümer gelten besondere Vorschriften). Ein möglicher Ersteher hat gegenüber dem Vollstreckungsgericht seine steuerliche Identifikationsnummer schriftlich mitzuteilen, da das Vollstreckungsgericht diese -zusammen mit dem Zuschlagsbeschluss- dem zuständigen Finanzamt mitteilen muss.

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern