Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 37412 Herzberg am Harz

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Doppelhaushälfte. Das teilunterkellerte, zweigeschossige Einfamilienhaus mit teilweise ausgebautem DG wurde vor 1900 in überwiegend als Fachwerkhaus, teilweise als Massivbau errichtet. In späteren Jahren erfolgten Modernisierungsarbeiten (Dachdeckung, Fenster, Installationen). Die Wohnfläche beträgt ca. 99 m². Der Grundriss hat eine für das Baujahr zeittypische Raumaufteilung mit normaler Belichtung und Besonnung. Das zu bewertende Objekt befindet sich in einem einfachen baulichen Gesamtzustand und entspricht einem einfachen Wohnstandard. Es war am Ortstermin ersichtlich, dass die Innenausbauarbeiten überwiegend nicht fachgerecht ausgeführt wurden. Augenscheinlich besteht Reparaturstau. Auf dem Grundstück steht noch ein Schuppengebäude in einfacher Holzbauweise mit Reparaturbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung bestand kein Mietverhältnis.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 37445 Walkenried

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohngebäude mit Nebengebäude (Stall, Heizraum) und Gartenhaus. Das nicht unterkellerte, zweigeschossige Wohnhaus wurde um 1860 errichtet und hat ein nicht ausgebautes Satteldach. Ehemals war es in 4 Wohnungen aufgeteilt. In den letzten ca. 10 – 15 Jahren wurden keine Modernisierungen durchgeführt. Die Wohnfläche beträgt ca. 210 m². Es besteht Denkmalschutz. Das Wohnhaus ist seit vielen Jahren leer stehend und im derzeitigen Zustand nicht nutzbar (bewohnbar bzw. vermietbar). Es wurde in überwiegend einfacher Bauweise und Ausstattung errichtet und befindet sich in einem teilweise schadhaften und verschlissenen Bauzustand. Das Gebäude hat entsprechend des Baujahres eine einfache Grundrissgestaltung. Es wurde als Wohnhaus konzipiert und dementsprechend genutzt. Es waren ursprünglich zwei Wohnungen je Etage vorhanden, die beiden Wohnungen im OG wurden zuletzt von einem Nutzer bewohnt. Die Wohnungen sind nicht in sich abgeschlossen – teilwe

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 37445 Walkenried-Wieda

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Nebengebäuden. Wohngebäude: Das 1-geschossige Wohnhaus mit zwei Wohnungen wurde ca. 1870 – 1880 in traditioneller Mauerwerks-/Holzfachwerkbauweise errichtet. Es ist teilunterkellert, das Dachgeschoss hat man in Teilen zu Wohnzwecken ausgebaut. Das Gebäude hat entsprechend des Baujahres eine einfache Grundrissgestaltung. Es wurde ehemals als Gebäude der benachbarten Schmiede konzipiert und ca. 1895 zum Wohnhaus umgenutzt. Die beiden Wohnungen sind in sich abgeschlossen und jeweils separat vom Hof begehbar. Das Gebäude ist wirtschaftlich teilweise überaltert und entspricht nicht heutigen, zeitgemäßen Ansprüchen an eine Wohnnutzung. Das Wohnhaus hat somit keinen Zeitwert. Lagergebäude: Das Ursprungsbaujahr des nicht unterkellerten, eingeschossigen, überwiegend massiven Gebäudes war ca. 1260. Es handelt sich um eine ehemalige Hammerschmiede, bis ca. 1996 als Gaststätte genutzt, derzeit Lagergebäude. Es zeigt sich ein teilweis

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 37431 Bad Lauterberg-Bartolfelde

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus. Das voll unterkellerte, zweigeschossige Gebäude mit ausgebautem Dach wurde ca. 1988/89 in Massivbauweise errichtet. Ursprünglich als Raststätte mit Fremdenzimmern errichtet, wurde es ca. 2003 zum Mehrfamilien-Wohnhaus umgenutzt und ca. 2010 eine Wohnung im westlichen Teil des Kellers eingebaut. Die Gesamtwohnfläche der 5 Wohneinheiten beträgt ca. 448 m². Das Gebäude hat eine auf die ursprüngliche Konzeption bzw. Nutzung ausgerichtete Grundrissgestaltung und Ausbausituation. Die Belichtung und Besonnung können als gut eingestuft werden. Wesentliche Modernisierungen fanden in den letzten Jahren nicht statt. Es besteht ein tlw. erheblicher Instandhaltungsrückstau. Auf dem Grundstück stehen noch zwei Doppelgaragen als Stahlbeton-Fertigteilgaragen (Baujahr ca. 2008), jeweils mit Sektionaltor mit elektrischem Antrieb, eine Garage mit seitlicher Stahlblechtür, rückseitigen Kunststofffenstern und Elektroansch

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 37447 Wieda

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus (zwei Flurstücke). Das Anwesen wurde teils in Fachwerkbauweise und teils in Massivbauweise errichtet. Es besteht aus einem 2-geschossigen, unterkellerten Vorderhaus mit 1-geschossigem Zwischenbau, obergeschossigem Übergang und angebautem, 2-geschossigen Hinterhaus. Das Baujahr des Vorderhauses wird auf ca. vor 1900 geschätzt, der Bau des Hinterhauses erfolgte ca. 1966. Das Gebäude wurde augenscheinlich leicht modernisiert. Die Flächen verteilen sich auf ca. 220 m² Nutzfläche (Gewerbe EG + teilw. OG Hinterhaus) und ca. 224,00 m² Wohnfläche (Betriebswohnung OG + DG Vorderhaus und OG Hinterhaus). Die zweckmäßigen Grundrisse bieten eine normale Belichtung und Besonnung. Wesentliche äußerlich erkennbare Baumängel und Bauschäden sind nicht vorhanden. Das zu bewertende Objekt befindet sich in einem einfachen baulichen Gesamtzustand und entspricht einem überwiegend einfachen, teilweise mittleren Wohn- und Geschäftsstan

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 37441 Bad Sachsa

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das unterkellerte, eingeschossige Gebäude mit ausgebautem DG und Anbau wurde ca. 1950 in Massivbauweise errichtet. Auf dem Grundstück sind noch vorhanden: ein Schuppen, ein Carport, zwei Stellplätze. Die Wohnfläche beträgt ca. 129 m². Der Grundriss hat eine individuelle Gestaltung und bietet eine gute bis ausreichende Belichtung und Besonnung. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es zeigt sich ein umfassender Modernisierungs- und Renovierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern