Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 68809 Neulußheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur in Teilen besichtigt werden (Keller nicht). Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das teilunterkellerte Wohnhaus mit zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss wurde ca. 1900 in konventioneller Massivbauweise errichtet. Diverse Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen hat man im Laufe der Zeit durchgeführt. Die Wohnfläche beträgt im EG ca. 72 m² und im DG ca. 55 m², insgesamt etwa 127 m². Nutzung/Raumaufteilung: KG: nicht bekannt. EG: zwei Zimmer, Küche und Bad/Du/WC sowie Abstellraum mit Heizung. DG: zwei Zimmer. Der Grundrisszuschnitt ist nicht mehr zeitgemäß. Das Esszimmer dient als Durchgangszimmer sowohl für die Küche als auch für das Wohnzimmer. Im Dachgeschoss sind zwei Zimmer vorhanden, allerdings kein Sanitärraum. Die Raumabmessungen sind durchschnittlich, die Belichtungsverhältnisse unterdu
Gläubiger: Volksbank Kur u. Rheinpfalz eG, Tel. 06232/6184143 Herr Schiweck

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Gewerbe in 68766 Hockenheim

Voll unterkellerte Gaststätte mit einer Nutzfläche von insgesamt 260 m², sowie separater 2-Zimmer-Wohnung mit einer Wohnfläche von 49 m². Es besteht in wesentlichen Bereichen Instandsetzungs- und Modernisierungsbedarf. Darüber hinaus ist von einer Asbestkontamination der Dacheindeckung auszugehen
Gläubiger: kein Gläubiger Teilungsversteigerung

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68775 Ketsch

Teilunterkellertes Vorder- und Hinterhaus (jeweils EG, nicht ausgeb. DG), Baujahr: Vordergebäude ca. 1951, Hinterhaus ca. 1958; seit 2001 unbewohnt, rohbauähnlicher Zustand, starker Instandhaltungsrückstau, zumindest teilweise abbruchreif. Im Altlastenkataster mit Handlungsbedarf „B-Entsorgungsrelevanz“ eingestuft. Bei Baumaßnahmen fällt entsorgungsrelevanter Bodenaushub an.
Gläubiger: Kein Ansprechpartner bekannt

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 68165 Mannheim-Schwetzingerstadt

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 1-Zimmerwohnung Nr. 13 im 4. Obergeschoss rechts nebst Abstellraum sowie das Sondernutzungsrecht an dem Stellplatz Nr. 13. Die Wohnung liegt in einem Mehrfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 31,47 m² teilen sich auf in Wohnraum mit Schlafnische, Küche und Bad/WC. Die Wohnung ist zur Tattersallstraße (Nordwesten) ausgerichtet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68161 Mannheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilien-Reihenhaus im Erbbaurecht. Das zweistöckige, unterkellerte Gebäude mit integrierter Garage wurde ca. 1997 in Massivbauweise mit ausbaufähigem DG errichtet, seither erfolgten keine wesentlichen Modernisierungen. Die Wohnfläche beträgt ca. 130 m² einschließlich der anteiligen Balkonflächen im OG mir rd. 5 m². Die Nutzfläche des Kellers beläuft sich auf ca. 70 m². Der Grundriss hat eine zweckmäßige, für das Baujahr zeittypische Gestaltung und biete eine gute Belichtung und Besonnung. Es besteht ein guter baulicher Zustand ohne wesentliche Bauschäden und Baumängel. Es sind lediglich kleinere Reparaturarbeiten nötig. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 69469 Weinheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Scheune. Das teilunterkellerte, eingeschossige Wohngebäude wurde in Mischbauweise aus Massivbau und Fachwerk (Nadelholz) errichtet und hat ein ausgebautes Dachgeschoss. Das Ursprungsbaujahr ist nicht feststellbar (vor 1913). Gemäß Bauakte wurde das Gebäude ca. 1956/57 umfangreich erneuert und erweitert. Die Wohnfläche beträgt ca. 70 m². Die unwirtschaftlichen Grundrisse weisen im DG mangelnde Raumhöhen auf. Die Besonnung/ Belichtung ist ausreichend. Der bauliche Zustand ist befriedigend bis schlecht (längerer Leerstand). Es zeigt sich ein stärkerer Unterhaltungsstau. Nutzungseinheiten, Raumaufteilung: Kellergeschoss: ein Kellerraum mit rd. 20 m². Erdgeschoss: Wohnküche, kleines Zimmer, Bad und Flure (mit Verbindung zur Scheune und zum rückseitigen Anbau (ehemalige Wagenhalle um 1913). Dachgeschoss: 3 kleine Zimmer, Verteilerflur. Die massive Scheune hat ein Satteldach und ein zweiflügeliges Holztor. Zum Zeitpunkt d
Gläubiger: kein Ansprechpartner bekannt

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 68159 Mannheim

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um vier Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus. Die Objekte konnten vom Gutachter in Teilbereichen nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.
– Wohnung Ziffer 1 im EG mit ca. 78 m² Wohnfläche, tatsächlich in 2 abgeschlossene Einheiten aufgeteilt.
– Wohnung Ziffer 11 im 4. OG mit ca. 19 m² Wohnfläche. Sondernutzungsrecht an dem Stellplatz d.
– Wohnung Ziffer 13 im 4. OG mit ca. 79 m² Wohnfläche, tatsächlich in 3 abgeschlossene Einheiten aufgeteilt. Sondernutzungsrecht an dem KFZ-Stellplatz j.
– Wohnung Ziffer 15 im DG mit ca. 58 m² Wohnfläche.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

sonstiges in 69469 Weinheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Landwirtschaftsfläche (teilweise bewaldet, teilweise Ackerland). Katasterangaben: Gemarkung Oberflockenbach, Flurstück 295/3 (12.061 m², hiervon Laub- und Nadelholz 6.724 m²; Ackerland 5.337 m²).

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 68229 Mannheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 4- bis 5-Zimmerwohnung Nr. 3 im 1. und 2. Dachgeschoss nebst Garage Nr. 3. Die Wohnung liegt in einem 2-geschossigen Mehrfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Sondereigentum Nr. 3 befindet sich im Dachgeschoss. Es besteht gem. der Planunterlagen im 1. DG aus Flur / Treppenraum, Küche, Arbeiten, Essen und Wohnen, sowie einem WC im Treppenhaus. Im 2.DG befindet sich planmäßig ein Flur / Treppenraum, 3 Zimmer und ein Bad / WC sowie ein Abstellraum in der Dachschräge. Eine Wohnflächenberechnung wurde nicht festgestellt. Die Wohnfläche kann auf der Grundlage der Planunterlagen überschlägig mit rd. 99 m² angenommen werden.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 68309 Mannheim

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung Nr. 33 im 2. OG Mitte nebst Kellerraum in einem mehrgeschossigen Wohnhaus (Dornheimer Ring 37) sowie der 1/58 Miteigentumsanteil am Garagengebäude Dornheimer Ring 23. Das Objekt (Wohnung) konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 88 m² teilen sich auf in 3 Zimmer, Küche mit Essplatz, Bad/WC, Gäste-WC, Abstellraum, Flur, Diele und Loggia. Die Wohnung ist zum Innenhof, Richtung Südosten ausgerichtet. Belichtung und Besonnung der Wohnräume sind als gut einzuschätzen. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt durch den Wohnberechtigten bewohnt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68723 Schwetzingen

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um ein abbruchreifes Einfamilienhaus (Flurstück 6490) und ein unbebautes Grundstück. Das 1-geschossige, teilunterkellerte Wohnhaus wurde in den 1950er-Jahren (teils auch älter) in konventioneller Massivbauweise errichtet. Der Grundrisszuschnitt ist für ein solch kleines Einfamilienhaus noch zweckmäßig. Die Raumabmessungen sind unterdurchschnittlich und nicht mehr zeitgemäß. Das Gebäude befindet sich in sehr schlechtem baulichem Zustand. Es ist stark sanierungsbedürftig oder abbruchreif. An Dach und Fach besteht ein erheblicher Instandhaltungsanstau. Die energetischen Eigenschaften sind baujahrtypisch und völlig ungenügend. Aufgrund des schlechten Bauzustandes und der sonstigen Gegebenheiten wäre eine Sanierung des Gebäudes völlig unwirtschaftlich. Das Flst. Nr. 7168/1 ist ein unregelmäßig zugeschnittenes Reihengrundstück. Die Grundstücksbreite liegt zwischen 6 m und 9 m, die Grundstückstiefe zwischen 24 m und 27 m, hieraus ergibt sich eine
Gläubiger: Volksbank Kur u. Rheinpfalz eG, Tel. 06232/6184144 Frau Kuhn

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 68163 Mannheim-Lindenhof

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 2-Zimmerwohnung Nr. 7 im 3. OG links eines 5-geschossigen Mehrfamilienhauses (Torwiesenstraße 21). Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 59,5 m² teilen sich auf in zwei Zimmer, Küche, Bad/Dusche/WC, Abstellraum, Flur und Loggia. Es handelt sich um eine zweckmäßig geschnittene Zweizimmerwohnung mit durchschnittlichen Raumabmessungen. Es sind keine Durchgangszimmer vorhanden. Die Belichtungsverhältnisse sind befriedigend und erfolgen aus zwei Himmelsrichtungen (Wohnzimmer und Balkon von Westen und Küche und Schlafzimmer von Osten). Das Bad ist innen liegend und muss künstlich belichtet und belüftet werden. Die Wohnung wurde um 2012 renoviert und modernisiert. U. a. wurden die Bodenbeläge erneuert. Das Bad wurde in den 90er Jahren erneuert. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68305 Mannheim-Waldhof

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Reihenendhaus (Erbbaurecht). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Es handelt sich um ein Endhaus (Bj. ca. 1961/62) innerhalb einer Reihenhauszeile bestehend aus 8 Einfamilienhäusern. Das Wohnhaus besteht aus Kellergeschoss, Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss. Der Bauzustand des Wohnhauses erscheint dem Baualter entsprechend angemessen, augenscheinlich sind keine Baumängel/Bauschäden erkennbar. Die von außen einsehbaren Bauteile befinden sich weitgehend in normalem Instandhaltungszustand. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 89 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss: 4 Kellerräume. Erdgeschoss: Wohn-Essbereich, Küche, Gäste-WC, Garderobe, Diele, Terrasse. Obergeschoss: 3 Zimmer, Bad/WC, Flur, Balkon. Nordwestlich vom Wohnhaus befindet sich ein garagen- bzw. schuppenarti

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 68307 Mannheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Dreifamilienhaus. Das unterkellerte Gebäude nebst eingeschossigem, unterkellertem Anbau wurde ca. 1938 in Massivbauweise errichtet. In späteren Jahren erfolgten Wertverbesserungen. Das Haupthaus besteht aus KG, EG, OG, ausgebautem DG und nicht ausgebautem Spitzboden. Es sind insgesamt drei 2-Zimmerwohnungen vorhanden: im EG und OG jeweils eine Wohnung mit je ca. 52 m² und im DG eine Wohnung mit ca. 45 m² Wohnfläche. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 149 m². Der Spitzboden ist über eine Deckenöffnung vom Treppenhaus im Dachgeschoss aus zugängig. Die Bebauung befindet sich weitgehend in baualtersgemäßem Unterhaltungszustand. An verschiedenen Stellen sind Schäden und Mängel aufgrund von Alterung und vernachlässigter laufender Instandhaltung wie vorhanden. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung waren die Wohnungen im EG und DG leer stehend und die Wohnung im OG eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 68309 Mannheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 1-Zimmerwohnung Nr. 283 im 8. OG nebst Abstellraum gleicher Nummer im UG in einem 9-geschossigen Mehrfamilienhaus (Dornheimer Ring 7). Hierzu gehört das Sondernutzungsrecht am Kfz-Stellplatz Nr. 514 im Freien. Die Wohnung mit einer Wohnfläche von ca. 33,45 m² besteht aus einem Aufenthaltsraum, Bad, Flur, Küchenzeile und Balkon. Der Grundriss erscheint zweckmäßig und funktional und bietet eine befriedigende bis ausreichende Belichtung und Besonnung. Das Sondereigentum hinterlässt am Besichtigungstag einen renovierungsbedürftigen Eindruck. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.
Gläubiger: kein Ansprechpartner bekannt

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68169 Mannheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus (Reihenendhaus). Das Grundstück ist mit einem Einfamilienhaus, bestehend aus Vorderhaus und rückwärtigem Seitenanbau, bebaut. Das Vorderhaus besteht aus Kellergeschoss (KG), Erdgeschoss (EG), Obergeschoss (OG) und nicht ausgebautem Dachgeschoss (DG). Der unterkellerte, eingeschossige Seitenanbau hat einen Flachdachabschluss, welcher als Terrasse ausgebildet ist. Das Wohnhaus wurde vermutlich etwa 1945 errichtet und nach Kriegszerstörung etwa 1950 wieder instandgesetzt. Das Kellergeschoss kann über die Innentreppe begangen werden. Die Nutzfläche im Keller beträgt ca. 43,00 m².

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 68775 Ketsch

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnanwesen mit 2 Einfamilienhäusern, einem Vorder- und einem Hinterhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur in Teilen von innen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Vordergebäude wurde ca. 1951, das Hinterhaus ca. 1958 in Massivbauweise errichtet. Sie bestehen jeweils aus Teilunterkellerung, EG und nicht ausgebautem DG. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 122 m². Die Grundrisse haben eine unwirtschaftliche Gestaltung, jedoch werden alle Räume direkt belichtet und belüftet. Es zeigt sich ein rohbauähnlicher Zustand und starker Instandhaltungsstau. Die Gebäude sind zumindest teilweise abbruchreif. Auch die Außenanlagen weisen einen verwilderten Zustand auf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt, jedoch seit ca. 2001 unbewohnt.
Gläubiger: Kein Ansprechpartner bekannt!

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohn-/Geschäftshaus in 68804 Altlußheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus, in Erbbaurecht. Das Objekt konnte vom Gutachter nur teilweise von innen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. (Die Wohnungen im EG, OG und DG sowie der Kellerraum konnten besichtigt werden. Die beiden Wohnungen im Kellergeschoss waren nicht zugängig.) Das Grundstück Flst. Nr. 7455 ist zum Zeitpunkt des Ortstermins mit einem Gebäude bebaut, welches als Mehrfamilienwohnhaus mit insgesamt 7 Wohnungen genutzt wird. Das Baujahr ist aus 1988. Die Gesamtwohnfläche beträgt insgesamt ca. 622 m². Zwischen 2010 und 2015 ist das Gebäude umfangreich umgebaut und umfassend saniert und modernisiert worden.

Aufteilung / Nutzung:
KG Büro, Konferenzraum, Empfang, Aufenthaltsraum, Putzraum, Teeküche, WC, 2 Kellerräume.
EG Imbiss/Bistro, Billard, Küche, Lager, Vorbereitung, Personal-WC, Putzraum, Sanitärbereiche D + H.
OG Wohn

favouriteLoadingAls Favoriten speichern