Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 38228 Salzgitter-Osterlinde

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das 2-geschossige Fachwerk-Wohnhaus mit Anbau wurde vor 1900 errichtet und ca. 1990 saniert. Der bauliche Zustand des Gebäudes ist dem Alter entsprechend mittelmäßig bis gut. Baumängel oder Bauschäden sind nicht erkennbar. Im Anbau ist im EG eine Garage und ein Heizöl-Lagerraum vorhanden, im OG befinden sich Wohnräume. Die Raumgrößen, Belichtung und Belüftung sind ausreichend bemessen. Die Geschosshöhen im EG und OG sind z.T. erheblich niedriger als der heutige Standard. Nutzung/Raumaufteilung: EG: 3 Zimmer, Küche, Bad und Windfang – Wohnfläche ca. 82,28 m². OG: 4 Zimmer, Bad und Flur – Wohnfläche ca. 106,54 m². Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 38259 Salzgitter-Bad

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Wohnung Nr. 29 im Erdgeschoss und die Wohnung Nr. 30 im Erdgeschoss, jeweils nebst Keller, in einem Mehrfamilienhaus. Die Wohnung Nr. 29 wurde baulich verändert und durch einen Wanddurchbruch mit der Wohnung Nr. 30 verbunden. Das Bad wurde vergrößert und die Wand zwischen Wohnküche und Zimmer entfernt und zu einem Raum zusammengelegt. Eine Änderung der Teilungserklärung liegt nicht vor. Augenscheinlich zeigt sich ein vernachlässigter Zustand mit Instandhaltungsstau. Wohnung Nr. 29:- Raumaufteilung: 3 Zimmer, Wohnküche, Flur, Bad, gemäß Aufteilungsplan, Wohnfläche ca. 50 m². Wohnung Nr. 30:- Raumaufteilung: 1 Zimmer, Wohnküche, Flur, Bad, gemäß Aufteilungsplan, Wohnfläche ca. 33 m². Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 38226 Salzgitter

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung im 6. Obergeschoss mit Kellerraum und Garage, Nr. 52 des Aufteilungsplanes, in einem Mehrfamilienhaus. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 80,44 m² teilen sich auf in 3 Zimmer, Küche, Bad, Flur 1, Flur 2, Gäste-WC, Abstellraum und Balkon (anteilig). Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 38226 Salzgitter-Lebenstedt

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Reihenmittelhaus mit Schuppen und Doppelgarage (2 Flurstücke). Das tlw. unterkellerte, 1-geschossige Wohngebäude wurde ca. 1938 (geschätzt) errichtet. Ein Anbau entstand ca. 2013. Die Wohnfläche beträgt ca. 105,16 m². Die Raumgrößen, Geschosshöhen, Belichtung und Belüftung sind ausreichend bemessen. Der bauliche Zustand des Gebäudes ist dem Alter entsprechend gut bis mittelmäßig. Baumängel oder Bauschäden sind nicht erkennbar. Nutzungseinheiten / Raumaufteilung: Erdgeschoss: Zimmer 1, Zimmer 2 (Anbau), Küche mit Essraum, Bad, Flur, Wohnfläche ca. 73,70 m². Obergeschoss: Zimmer 1, Zimmer 2, Bad, Flur, Wohnfläche ca. 31,46 m². Die Ausstattung des Schuppens ist für die Nutzung als Abstellraum ausreichend. Die Ausstattung der Garage ist für die Nutzung als PKW-Einstellplatz ausreichend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Gewerbe in 38259 Salzgitter-Bad

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Gewerbeeinheit Büro 1 im 2. Obergeschoss im Bauteil B (Südbau, West), Nr. 17 des Aufteilungsplanes. Die Gewerbeeinheit liegt in einem Wohn- und Geschäftshaus. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 67 m² teilen sich auf in 2 Zimmer, Flur, 2 WC. Der Zustand zeigt einen Instandhaltungsstau/Renovierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 38229 Salzgitter-Gebhardshagen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das unterkellerte Wohnhaus wurde ca. 1982 als Fertighaus errichtet, das Dachgeschoss hat man zu Wohnzwecken ausgebaut. Insgesamt sind 3 1/2 Zimmer mit einer Wohnfläche von ca. 100 m² vorhanden, die Nutzfläche im KG beläuft sich ebenfalls auf ca. 100 m². Die Belichtung, Querlüftung und Raumaufteilung ist baujahresgemäß und durchschnittlich. Das Einfamilienhaus befindet sich nach einem Kellerbrand im Januar 2017 in einem unbewohnten Zustand. Eine Unterhaltung fand seit dem nicht statt. Zwischenzeitlich wurde das Haus durch Einbrüche in Teilbereichen verwüstet. Das gesamte Kellergeschoss stand zum Ortstermin unter Wasser und ist im gesamten Bereich an allen Bauteilen, Decken und Wänden, als auch Inventar durch Nässe und Fäulnis mit Schimmelpilzen befallen. Seit wann dies der Fall ist, wurde zum Ortstermin nicht bekannt. Um das Objekt in einen bewohnbaren Zustand zu bringen, ist eine Kernsanierung notwendig. Aufgrund der

favouriteLoadingAls Favoriten speichern