Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 57629 Steinebach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Scheune. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das 1-geschossige Wohnhaus wurde ca. 1900 in massiver Bauweise errichtet, es ist unterkellert, das Dachgeschoss hat man zu Wohnzwecken ausgebaut. Die Wohnräume wurden in die einseitig angebaute Scheune erweitert. Die Gesamtwohnfläche beläuft sich auf ca. 99,17 m². Nutzung/Raumaufteilung: Kellergeschoss: Kellerräume; ein Grundriss liegt nicht vor. Erdgeschoss: Flur, Wohnzimmer, Küche, Bad, Hausanschlussraum – Wohnfläche ca. 62,33 m². DG: Flur, 4 Zimmer – Wohnfläche ca. 36,84 m². Die Besonnung und Belichtung ist wahrscheinlich eher befriedigend. Die vom Eigentümer begonnene Innenrenovierung und Innenmodernisierung wurde noch nicht fertig gestellt. Von außen macht das Gesamtobjekt einen verwahrlosten Zustand. Zum Zeitpunkt d

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 56457 Westerburg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das ursprüngliche Baujahr des Gebäudes ist nicht bekannt. Vermutlich datiert dieses um 1950. Soweit ersichtlich, ist das Gebäude in Massivbauweise errichtet worden. Das Gebäude ist nicht unterkellert und erstreckt sich auf Erd-, Ober- und Dachgeschoss. Erd- und Obergeschoss dienen zu Wohnzwecken. Das Dachgeschoss ist nicht zu Wohnzwecken ausgebaut. Die Wohnfläche beträgt ca. 96 m². In den vergangenen 20 Jahren wurden – mit Ausnahme des Fassadenanstriches – offensichtlich keine wesentlichen Modernisierungen durchgeführt. Es sind daher nicht unerhebliche Investitionen, insbesondere in die Modernisierung erforderlich. Das Gebäude befindet sich in einem technisch überalterten Zustand. Es besteht ein Unterhaltungsstau. Der Freizeitwert des Grundstücks erstreckt sich auf eine kleine Hoffläche, die komplett überdacht ist. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 56472 Fehl-Ritzhausen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Wohnung Nr. II im OG und DG und die dazugehörenden Nebenräume, im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. II, in einem 2-geschossigen Wohnhaus. Sondernutzungsrecht besteht an der im Sondernutzungsplan grün schraffierten Grundstücksfläche. Die rd. 135 m² große Wohnung beinhaltet obergeschossig einen Flurbereich, einen Hauswirtschaftsraum, ein Esszimmer, das offen in einen zwei Steigungen tiefer liegenden Wohnzimmerbereich übergeht, eine Küche, ein Gäste- bzw. Kinderzimmer und ein Dusch-Bad. Im Dachgeschoss befinden sich ein Flur, eine überdeckte Dachterrasse, ein Bad, ein Kinderzimmer und ein Schlafzimmer mit Zugang zu einem Balkon. Die Erschließung erfolgt über einen separaten, erdgeschossigen Eingang. Das zu bewertende Wohnungseigentum ist in einem überwiegend guten baulichen Zustand. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 56472 Stockhausen-Illfurth

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Scheunenanteil (Einfamilien-Wohnhaus) und Schuppen. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das vermutlich Anfang 1900 in Massivbauweise errichtete Wohnhaus ist eingeschossig, unterkellert und verfügt über ein ausgebautes Satteldach mit straßenseitigem Zwerchhaus und kleiner, gartenseitiger Giebelgaube. Das Wohnhaus wurde im Zusammenhang mit der unmittelbar südwestlich anschließenden Scheune als sog. „Einfirsthaus“ ausgeführt, in dem sich Wohnbereich, Scheune und Stall unter einem Dach mit durchlaufendem First befinden. Das Gebäude befindet sich von außen in einem mäßigen bis schlechten baulichen Zustand. Im Scheunenanteil des Gebäudes hat man eine Garage mit Stahlschwingtor eingebaut. Anhand der Brutto-Grundfläche wurde annäherungsweise eine Wohnfläche von rd. 92 m² ermittelt

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 56470 Bad Marienberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein unbebautes Grundstück (Bauerwartungsland). Das unbebaute Grundstück ohne eigene Anbindung an die Verkehrsfläche liegt hinter dem bebauten Grundstück Zinhainer Weg 45. Das Grundstück ist unbebaut und wird als Garten / Wiese genutzt. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 56479 Seck

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Des Weiteren gelangt ein unbebautes Grundstück zur Versteigerung. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Flurstück 69/1 ist mit einem 2-geschossigen Wohnhaus bebaut, dessen ursprüngliches Baujahr nicht bekannt ist (um ca. 1900), es verfügt über ein Kellergeschoss, Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss. Der Bau- und Unterhaltungszustand zeigt sich vernachlässigt, es besteht erheblicher Unterhaltungsstau.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 56477 Rennerod

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Des Weiteren gelangt ein unbebautes Grundstück zur Versteigerung. Das 1-geschossige, unterkellerte Gebäude wurde um ca. 1900 freistehend errichtet. Der bauliche Zustand ist befriedigend bis ausreichend. Es bestehen ein erheblicher Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Das Gesamtobjekt macht einen vernachlässigten Eindruck. Die zweckmäßige Grundrissgestaltung bietet eine gute bis ausreichende Besonnung und Belichtung. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 156 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss: Flur, Heizungsraum, mehrere Kellerräume.
Erdgeschoss: Eingangsbereich, 2 Flure, 4 Zimmer, Küche, Bad, WC. Dachgeschoss: Flur 4 Zimmer Bad. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 57612 Kroppach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus und Garage. Das ca. 2017 in Fertigbauweise auf einer Betonplatte erstellte Haus ist eingeschossig und hat ein ausgebautes Satteldach mit Betondachsteindeckung und Flachdachgaube. Es ist noch fertigzustellen. Insgesamt ist nach dem Ausbau der Räumlichkeiten eine Wohnfläche von rd. 119 m² vorhanden. Die Garage wurde aus Bims-Fertigelementen hergestellt. Sie verfügt über ein foliengedecktes Flachdach und einen vom Dach überdeckten, seitlichen Bereich, der, flankiert von vier Stützen, als Zuwegung zum Wohnhaus dient. Als Garagentor wurde ein elektrisch betriebenes Sektionaltor eingebaut und zur rückwärtigen Erschließung der Garage zusätzlich eine Zugangstür. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Wohnhaus nicht fertiggestellt und leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 56477 Rennerod

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Des Weiteren gelangt ein Grundstück mit Scheune zur Versteigerung. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Der bauliche Zustand ist schlecht. Es besteht ein erheblicher Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Das Objekt befindet sich im Spannungsfeld zwischen Abriss und Sanierung. Das 1-geschossige, unterkellerte Gebäude wurde ca. 1950 freistehend errichtet. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 110 m² teilen sich auf in: Erdgeschoss: Flur mit Treppe, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Gäste-WC. Dachgeschoss: 2 Zimmer, Bad, Abstellraum. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 57629 Limbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus mit Doppelgarage. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das teilunterkellerte, 2-geschossige Wohngebäude wurde überwiegend als Massivbau und teilweise als Fachwerk errichtet. Das Baujahr ist unbekannt. Die Wohnfläche beträgt ca. 223 m². Die zweckmäßige Grundrissgestaltung weist eine ausreichende Besonnung/ Belichtung auf. Es zeigt sich teilweise ein mäßiger, teilweise vernachlässigter Bau- und Unterhaltungszustand.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern