Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 38350 Helmstedt

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Reihenmittelhaus mit PKW- Einstellplatz. Das 2- bis 3-geschossiges Reihenmittelhaus wurde ca. 2012 in Massivbauweise errichtet. Die Wohnfläche beträgt ca. 136 m². Die Belichtung, Querlüftung und Raumaufteilung ist durchschnittlich. Das Objekt befindet sich in einem gepflegten Zustand. Zum Grundstück gehören ein Miteigentumsanteil an einer gemeinsamen Zuwegung und ein Sondernutzungsrecht an einem PKW-Einstellplatz. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Deutsche Bank AG, FriedrichEbertAllee 114126, 53113 Bonn,
, zu: 7139676003/2122 10, Telefon: 0228 92033513

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Wohn-/Geschäftshaus in 31167 Bockenem

Wohn- und Geschäftshaus mit Nebengebäude. Gesamtwohnfläche im 1. OG und 2. OG: ca. 177 m2 (geschätzt). Gewerbefläche im Vorderhaus ca. 104 m2 (geschätzt). Lagerflächen im Hinterhaus ca. 136 m2 (geschätzt). Anzahl der Mieteinheiten: 4 (1 Laden, 2 Wohnungen, 1 Gewerbeeinheit). Zahl der Stellplätze in Garagen: Eine. Baujahr vor/um 1900, nur gering modernisiert.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 38704 Liebenburg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Betriebsgebäude auf mehreren Flurstücken. Dieses ist nicht unterkellert und besteht aus einem eingeschossigem Produktions- und Lagergebäude (ca. 5.526 m² Nutzfläche) mit zweigeschossigem Bürotrakt (ca. 990 m² Nutzfläche) und eingeschossigem Sozialgebäude (ca. 579 m² Nutzfläche), teilweise mit Anbauten. Es wurde ca. 1984 überwiegend in Stahlbetonfertigteilkonstruktion, teilweise auch in Mauerwerk errichtet und ca. 1998 um das Sozialgebäude erweitert. Außerdem ist es augenscheinlich leicht modernisiert. Die Grundrissgestaltung wird als zweckmäßig, die Belichtung und Besonnung als normal beschrieben. Das zu bewertende Objekt befindet sich, dem äußerlichen Anschein und der Ortsbesichtigung nach, in einem normalen baulichen Gesamtzustand und entspricht einem mittleren Geschäftsstandard. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen nicht vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 38304 Wolfenbüttel

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus (in Erbbaurecht). Das Objekt konnte vom Gutachter nur teilweise von innen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Es wird darauf hingewiesen, dass die Wohnungen im Erdgeschoss links sowie im 1. und 2. Obergeschoss nicht besichtigt werden konnten. Das 3-geschossige, unterkellerte Gebäude wurde ca. 1963 errichtet, im Gebäude gibt es 6 Wohnungen, das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Das Mehrfamilienhaus verfügt über eine gute Grundrissaufteilung. Im Kellergeschoss befinden sich die Heizungsanlage und die Mieterkeller. In dem Gebäude befinden sich je Geschoss zwei Dreizimmerwohnungen mit Küche, Bad und drei Wohn- und Schlafzimmern. Vom Wohnzimmer aus besteht Zugang zum Balkon. Alle Zimmer sind natürlich belichtet und belüftet. Das nicht ausgebaute Dachgeschoss wird als Trockenboden und zu Lagerzwecken genutzt. Die Wohnfl
Gläubiger: Dr. Stephan Laubereau, PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Fronsinnstraße 29, 63739 Aschaffenburg, Tel. 060214560990, Zeichen: 652 IK 136/18

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 31177 Harsum

Einfamilienhaus. Gesamtwohnfläche ca. 109 m2. Anzahl der Wohneinheiten: 1. Zahl der Stellplätze Ein Garagenstellplatz. Baujahr ca. 1973. Zahl der Geschosse: Kellergeschoss, Erdgeschoss, ausgebautes Dachgeschoss. Bauweise: Massiv. Heizung: Heizung außer Betrieb. (Vormals Ölzentralheizung)
Gläubigerin: PSD Bank Braunschweig eG, vertr. d. RAe Beese&Partner, Lange-Hop-Str. 158, 30539 Hannover, Geschäftsz.: 167/16R1/Ki, Tel. 0511/9563110

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss einer Eigentumswohnung

Eigentumswohnung in 27478 Cuxhaven-Altenwalde

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 2-Zimmerwohnung im Haus A 4 – Dachgeschoss rechts – mit Abstellraum im Kellergeschoss (alles Nr. 34 des Aufteilungsplanes) in einem Mehrfamilienhaus (An der Kreuzkirche 14). Zum Sondereigentum gehört das Sondernutzungsrecht an dem Kfz-Abstellplatz Nr. 34. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Abstellraum, Küche, Flur, Bad, Spitzboden Raum, Spitzboden Abstellraum und Loggia. Die Wohnfläche beträgt gemäß den übergebenen Unterlagen rd. 74 m². Die zweckmäßige Grundrissgestaltung bietet eine gute Besonnung/ Belichtung. Eine Nutzung der Wohnung zur Ferienwohnung ist nicht erlaubt. Gebäudebeschreibung: Auf dem Gesamtgrundstück befinden sich insgesamt eine Wohnanlage mit vier Mehrfamilienhäusern, zusammen 36 Wohnungseigentume. Objek

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 38268 Lengede

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Gewerbeeinheit Nr. 4 im EG in einem 1- bis 2-geschossigen Wohn- und Geschäftshaus. Es handelt sich um einen Ladenraum mit Lager und Werkstattraum sowie um einen Wohnraum mit integrierter Küche mit Duschbad und Schlafzimmer. Die derzeitige Aufteilung der Raumeinheit entspricht nicht exakt der genehmigten Aufteilungsplanung. Es hat Grundrissänderungen innerhalb der Raumeinheit gegeben in Form einer Abtrennung eines Wohnraumes sowie eines Schlafzimmers. Die Nutzfläche beträgt laut Aufteilungsplan ca. 143 m². Der Zustand kann insgesamt als befriedigend eingestuft werden. Gemäß Teilungserklärung ist dem Teileigentum ein Einstellplatz (Nr. 4) auf dem Grundstück als Sondernutzungsrecht zugeordnet. Das Sondereigentum zeigt einen befriedigenden Zustand. Gebäudebeschreibung: Das Grundstück ist mit einem Wohn- und Geschäftshaus mit insgesamt drei Wohnungen und einer z. T. gewerblich genutzten Einheit bebaut. Das Haus wurde ca. 1920 in Massivbauw

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Musterfoto von einem Grundstück

Grundstück in 30855 Hannover

Grundstücksgröße ca. 672 m²
Besonderheiten: Das Wertermittlungsobjekt, eine ehemalige Doppelhaushälfte, stürzte laut Bauakte 1997 ein, Gebäudereste wurden danach abgerissen. Nach dem Abbruch des Wohnhauses sind teilweise noch einfache Nebengebäude und ein Bauwagen vorhanden. Zwischen dem Bauwagen und den Nebengebäuden befindet sich ein Lagerplatz. Das Grundstück ist vollständig eingewachsen und verwildert. Im Fall einer wie auch immer geplanten Nutzung des Grundstücks, erscheint es notwendig, auch die baulichen Nebenanlagen abzubrechen und das gesamte Grundstück freizulegen.

Laut Bauakteneinsicht und fernmündlicher Auskunft der Bauverwaltung der Stadt Langenhagen wird für das Wertermittlungsobjekt § 35 Außenbereich zum Wertermittlungsstichtag bestätigt, es handelt sich um ein Grundstück mit Nutzung als “Freifläche” und ist daher laut Auskunft nicht bebaubar. Zur Überprüfung einer ggf. möglichen Bebaubarkeit wäre zur Rechtssicherheit eine Bauvoranfrage erforderlich, die jedoch nach aktuellem Planungsrecht laut Auskunft der Bauverwaltung mit einem negativen Bescheid abgelehnt werden würde. Eine bauliche Nutzung des Grundstücks erscheint nach der Rechtslage laut Auskunft der Bauverwaltung nicht möglich.

Besichtigung: durch Sachverständige am 18.03.2020

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Einfamilienhaus

Einfamilienhaus in 27404 Gyhum

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Anbau, einer Garage und einem Holzschuppen. Das Wohngebäude mit Erdgeschoss und nicht ausgebautem Dachgeschoss ist teilunterkellert. Es wurde ursprünglich ca. 1968 überwiegend in Fertigteilbauweise errichtet und durch einen 1971 als Garage genehmigten Anbau in überwiegend massiver Bauweise erweitert. Das Wohnhaus ist – bis auf das erneuerte Bad – komplett renovierungsbedürftig und weist eine Vielzahl von Baumängeln und Bauschäden auf. Beim gegenständlichen Einfamilienhaus handelt es sich gemäß DIN 283 um eine Wohnung mit ca. 4 Zimmern (drei Zimmer zzgl. zwei halbe Zimmer Esszimmer und kleines Kinderzimmer), Küche und mit ca. 98,5 m² Wohnfläche zzgl. ca. 0,9 m² Wohnfläche des „gedeckten Freisitzes“ im Anbau und ca. 2,6 m² der angebauten Terrassenüberdachung, die gemäß DIN 283 jeweils mit einem Viertel ihrer anrechenbaren Grundfläche berücksichtigt werden. Darüber hinaus ist der 1971 als Garagen- und Abstellraum gene
Gläubiger: Sparkasse Rotenburg Osterholz, Kivinanstraße 11, 27404 Zeven

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 27283 Verden

Hauptgebäude: Ausstellungshalle, Baujahr 1996. Die Bruttogrundfläche beträgt 887 m² , die Nutzfläche 395 m² .Eine Unterkellerung sowie ein ausbaufähiges Dachgeschoss sind nicht vorhanden. Der Zustand des Gebäudes wird als normal mit kleineren Mängeln eingestuft. Nebengebäude: Doppelgarage: Baujahr 1998. Bruttogrundfläche 42 m² , Nutzfläche 33 m² . Normaler Zustand.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Brauner Gerichtshammer

sonstiges in 49152 Bad Essen

ehemalige landwirtschaftliche Hofstelle bestehend aus: ehemaliger Stallung, Scheune mit angegliedertem Speicher, ehemaligen Schweinestall, Dielen und Wohnbereich im Haupthaus. Die auf dem Dach des ehemaligen Schweinstalls befindliche Photovoltaikanlage (PV-Anlage) gehört nicht zum Versteigerungsobjekt. Grünland
Gläubiger: Commerzbank AG, 06128 Halle, Tel. Nr. 040 3683 3106, Az.: 6337074594/BG

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern