Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 39397 Schwanebeck

Grundstück lfd. Nr. 1 ist mit einer baufälligen Scheune bebaut.
Grundstück lfd. Nr. 2 ist unbebaut.
Grundstück lfd. Nr. 4 ist bebaut mit Hauptgebäude nebst Saalanbau, Baujahr um 1900, Stallgebäude und Doppelgarage.
Gläubiger: Verbandsgemeinde Vorharz, Markt 7, 38828 Wegeleben, Az.VZV2017/1232, Tel. 03942385121, Fax. 04942385192

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 34431 Marsberg

Lt. Gutachten handelt es sich um den 2.485,58/10.000 Miteigentumsanteil an den Grundstücken Aachener Str. 1,3,5 + 7 in Marsberg-Essentho verbunden mit dem Sondereigentum an dem Ladenlokal (ehem. Lebensmitteleinzelhandel) im EG des Hauses Aachener Str. 5 mit den Kellerräumen Nr. 6. Die Ausstattung der Räume Nr. 6 im Erdgeschoss ist einfach. Verkaufsraum: 202,32 qm; Kühlraum: 20,52 qm; Warenannahme: 15,36 qm; Flur: 2,81 qm, WC: 1,87 qm, Büro: 14,41 qm; insgesamt: ca. 257 qm. Im Kellergeschoss befindet sich ein Lagerraum (166,30 qm), Kühlraum: 13,50 qm, Aufenthaltsraum: 10,90 qm, Flur: 1,54 qm, WC: 1,6 qm, insgesamt: ca. 194 qm. 3 Stellplätzen. Die Räumlichkeiten dienen nicht zu Wohnzwecken. Baujahr: 1968; Die gesamte Wohnsiedlung ist als „noch zufriedenstellend“ zu bezeichnen. Das Ladenlokal ist als „noch zufriedenstellend“ zu bezeichnen.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 03172 Guben

Es handelt sich um ein im Stadtteil ‚Sprucke‘ der Stadt Guben gelegenes Gewerbeobjekt, bebaut mit einer Werkstatt mit Büro (Baujahr 1970, mehrseitig angebaut, massiv, Erdgeschoss, ausgebautes Dachgeschoss).
Gläubiger: Stadt Guben, Ansprechpartner: Frau Presch, Aktenzeichen: KZ01.12361.1, Telefon: 03561 6871 0,

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 38704 Liebenburg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Betriebsgebäude auf mehreren Flurstücken. Dieses ist nicht unterkellert und besteht aus einem eingeschossigem Produktions- und Lagergebäude (ca. 5.526 m² Nutzfläche) mit zweigeschossigem Bürotrakt (ca. 990 m² Nutzfläche) und eingeschossigem Sozialgebäude (ca. 579 m² Nutzfläche), teilweise mit Anbauten. Es wurde ca. 1984 überwiegend in Stahlbetonfertigteilkonstruktion, teilweise auch in Mauerwerk errichtet und ca. 1998 um das Sozialgebäude erweitert. Außerdem ist es augenscheinlich leicht modernisiert. Die Grundrissgestaltung wird als zweckmäßig, die Belichtung und Besonnung als normal beschrieben. Das zu bewertende Objekt befindet sich, dem äußerlichen Anschein und der Ortsbesichtigung nach, in einem normalen baulichen Gesamtzustand und entspricht einem mittleren Geschäftsstandard. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen nicht vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 84363 Bad Birnbach-Lengham

Gebäudeart: Wohn- und Geschäftshauskomplex. Baujahr: Das Gebäude entstammt im Ursprung einer historischen Bauepoche und wurde in den 1990er Jahren umgebaut, modernisiert und erweitert. Bauweise: Der bei Außenschenkellängen von 27,23 m und 26,99 m im Grundriss L-förrnige Baukörper umfasst in beiden Gebäudeflügeln Keller-, Erd- und Obergeschosse sowie im straßenzugewandten Teilgebäude ein ausgebautes Dachgeschoß

Raumaufteilung/Wohn-/Nutzflächen:

· Nr. 14/OG: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Nasszelle, WC, Balkon; Wohnfläche: ca. 32,08 m²

· Nr. 15/OG: Wohn-/Schlafzimmer, Nasszelle, Vorraum, Balkon; Wohnfläche: ca. 18,30 m²

· Nr. 16/OG: Wohn-/Schlafzimmer, Nasszelle, Vorraum, Balkon; Wohnfläche: ca. 25,29 m²

· Nr. 17/OG: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Nasszelle, Vorraum, Balkon; Wohnfläche: ca. 29,88 m²

· Nr. 18/DG: Wohnzimmer, Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer, Bad, Nasszelle, Flur, Diele, Loggia; Wohnfläche: 134,06 m²

· Nr. 5/OG: Wohn-/Schlafzimmer, Nasszelle, Vorraum, Balkon; Wohnfläche: ca. 26,3

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 38268 Lengede

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Gewerbeeinheit Nr. 4 im EG in einem 1- bis 2-geschossigen Wohn- und Geschäftshaus. Es handelt sich um einen Ladenraum mit Lager und Werkstattraum sowie um einen Wohnraum mit integrierter Küche mit Duschbad und Schlafzimmer. Die derzeitige Aufteilung der Raumeinheit entspricht nicht exakt der genehmigten Aufteilungsplanung. Es hat Grundrissänderungen innerhalb der Raumeinheit gegeben in Form einer Abtrennung eines Wohnraumes sowie eines Schlafzimmers. Die Nutzfläche beträgt laut Aufteilungsplan ca. 143 m². Der Zustand kann insgesamt als befriedigend eingestuft werden. Gemäß Teilungserklärung ist dem Teileigentum ein Einstellplatz (Nr. 4) auf dem Grundstück als Sondernutzungsrecht zugeordnet. Das Sondereigentum zeigt einen befriedigenden Zustand. Gebäudebeschreibung: Das Grundstück ist mit einem Wohn- und Geschäftshaus mit insgesamt drei Wohnungen und einer z. T. gewerblich genutzten Einheit bebaut. Das Haus wurde ca. 1920 in Massivbauw

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 89347 Bubesheim

Gebäudeart: Werkstatt mit Büro u. WC, überschlägig (unbeheizt) ca. 323 m²; Kaltlager ca. 600 m. Tragewerk selbst tragende Trapezblechschale als Rundbogenschale. Baujahr 2012. Bau- und Unterhaltungszustand durchschnittlich

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 66955 Pirmasens-Niedersimten

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein landwirtschaftliches Nebengebäude, eventuell ehemaliger Stall. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Gebäude macht von außen einen guten Eindruck, lediglich die rückwärtige Überdachung ist marode sowie der Übergangbereich zwischen Gebäudedach und Überdachung weist Schäden durch die hier fehlende Dachdeckung auf. Inwieweit das Gebäude aktuell genutzt wird kann nicht gesagt werden. Das Gebäude ist überwiegend von Süden, Westen und Norden belichtet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 27283 Verden

Hauptgebäude: Ausstellungshalle, Baujahr 1996. Die Bruttogrundfläche beträgt 887 m² , die Nutzfläche 395 m² .Eine Unterkellerung sowie ein ausbaufähiges Dachgeschoss sind nicht vorhanden. Der Zustand des Gebäudes wird als normal mit kleineren Mängeln eingestuft. Nebengebäude: Doppelgarage: Baujahr 1998. Bruttogrundfläche 42 m² , Nutzfläche 33 m² . Normaler Zustand.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 06642 Nebra

Das Grundstück wird zusammen mit dem nördlichen Nachbargrundstück wirtschaftlich übergreifend genutzt. Bebaut mit einem vermutlich 100 Jahre alten, ehemaligen Schafstall mit erheblichen Schäden und umfangreichem Reparaturbedarf.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 66125 Saarbrücken-Dudweiler

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die gewerblichen Räume im 2. OG links nebst Keller in einem dreigeschossigen Wohn- und Geschäftshaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Nutzfläche beträgt ca. 138 m². Zu den Raumaufteilungen sind wegen fehlender Innenbesichtigung keine Angaben möglich. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet. Gebäudebeschreibung: Das unterkellerte Wohn- und Geschäftshaus wurde ca. 1900 errichtet und hat ein ausgebautes Unter- und Oberdachgeschoss. Im Laufe der Zeit erfolgten umfassende Modernisierungen auch im Rahmen üblicher Instandhaltungsmaßnahmen. Die Gesamtanlage befindet sich insgesamt in einem guten Zustand.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 68307 Mannheim-Schönau

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um das Ladengeschäft Nr. 31 des Aufteilungsplanes (Erbbaurecht) im Erd- und Kellergeschoss eines Mehrfamilienwohn- und Geschäftshauses (Gebäudeteil Johann-Schütte-Straße 57). Es besteht das Sondernutzungsrecht an 25 Pkw-Abstellplätzen im Freien. Das Objekt konnte vom Gutachter nur in Teilbereichen von innen besichtigt werden. Nicht besichtigt werden konnten die Räumlichkeiten im Kellergeschoss. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Grundrissgestaltung ist der Nutzung entsprechend zweckmäßig und funktional. Die tatsächliche Raumaufteilung weicht vom Aufteilungsplan ab. Beide Geschosse sind sowohl über eine Innentreppe, als auch über einen eigenen Lastenaufzug miteinander verbunden. Die Einheit befindet sich weitgehend in normalem, altersgerechtem Zustand. Die Nutzfläche beträgt ca. 1.185 m². Die Räumlichkeiten teilen sich auf in: KG: Lager, Technik, Kühlr
Gläubiger: kein Ansprechpartner bekannt

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 42109 Wuppertal

Laut Wertgutachten: Teileigentum im Gebäude Röttgen 141 im Untergeschoss, bestehend aus einem Gewerberaum, Windfang, 3 Nebenräumen, einem Heizungsraum, 2 separaten WC-Räumen, aufgrund der Hanglage ebenerdig. Gewerbefläche im Untergeschoss: ca. 240 m² . Baujahr: ca. 1971. Es besteht ein Sondernutzungsrecht an einem Streifen der Verkehrsfläche.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 45327 Essen

Lt. Wertgutachten ein Ladenlokal im Erdgeschoss ca.123 m² zzgl. ca. 50 m² Lager- bzw. Abstellfläche im Keller derzeitige Nutzung als Reinigung. Es liegt im dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit ausgebautem Dachgeschoss. Grdst.größe: 354 m² . BJ um ca. 1900. Da es sich bei der Gläubigerin um eine Behörde handelt, werden keine Angaben zu Ansprechpartner und Telefon-Nr. gemacht. Bitte sehen Sie von Anfragen diesbezüglich ab.

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Gewerbe in 98617 Meiningen

lfd. Nr:1, Grundstück, bebaut mit diversen, ehemaligen gewerblich genutzten Gebäuden (ehemaliges Sudhaus mit Mälzerei, umgebaut in ein sechsgeschossiges Getreidesilo mit zwei Dachgeschossebenen sowie viergeschossiger Anbau mit rückwärtigen Gebäudeteilen und mehrgeschossiger Büroanbau) sowie einem freistehenden Einfamilienhaus (Einzeldenkmal, eingeschossig, Mansardengeschoss, vermutlich nicht ausgebauter Spitzboden, unterkellert) sowie diversen Nebengebäuden,

favouriteLoadingAls Favoriten speichern