Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 89584 Ehingen-Altsteußlingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit ehemaligen Ökonomiebereichen. Auf dem Grundstück befindet sich das Haupthaus (Wohnfläche ca. 83,55 m²) mit ehemaligem Ökonomiebereich (jeweils Baujahr ca. 1900), an diesen Ökonomiebereich wurde durch einen Anbau (Baujahr ca. 1948) der Ökonomiebereich vergrößert. An diesen Ökonomiebereich wurde eine Garage (Baujahr ca. 1957) angebaut. Weiter wurde ein Holzschuppen und ein Schweinestall (Baujahr ca. 1970) gebaut. Der ehemalige Schweinestall dient als Unterbringung für eine Hasenzucht. Der Holzschuppen dient als Unterbringung für einen Traktor und Ladewagen. Dieser ehemalige Schweinestall bildet das Erdgeschoss einer Aufstockung (Baujahr ca. 1984) und dient als Wohnraum (Obergeschoss und Dachgeschoss, Wohnfläche ca. 98,84 m²). Der bauliche Zustand aller aufstehenden Gebäude kann als relativ stark renovierungsbedürftig betrachtet werden. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt tlw. vermietet, tlw. eigen genutzt.
Gläubiger: Raiffeisenbank EhingenHochsträß eG, Bahnhofstraße 15, 89584 Ehingen, Tel.: 0739150050

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 78727 Oberndorf a.N. Aistaig

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein freistehendes Wohnhaus. Das 2-geschossige, unterkellerte Gebäude wurde ca. 1889 überwiegend in massiver Bauweise errichtet. Ursprünglich wurde das Gebäude als Wohn- Gaststättengebäude genutzt. Später wurde es zu einem reinen Wohngebäude umgebaut. Das Gebäude besteht aus zwei Gebäudeteilen, welche jeweils unter einem Holz-Satteldach erstellt sind und im Anbau leicht gegeneinander abgewinkelt sind. Die Dachflächen sind am Übergang ineinander verschnitten. Im Gebäude befinden sich insgesamt drei abgeschlossene Wohnungen und eine Einliegerwohnung im Untergeschoss. Eine Wohnung erstreckt sich über zwei Stockwerke. Im Dachgeschoss des Hauptgebäudes ist noch ein Zimmer eingebaut. Die Wohnfläche im Gesamtobjekt beträgt rd. 370 m². Im Untergeschoss des Hauptgebäudes ist eine PKW-Einzelgarage eingebaut. Das Objekt ist in einem mittelmäßigen Allgemeinzustand, einzelne Bereiche sind renovierungsbedürftig, es besteht ein überschaubarer Unterhaltun
Gläubiger: ERBE & HOPT, Grünewaldstraße 1, 72336 Balingen,
, Az.: 01337520/EMS/EMS, Tel: 07433/90440

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 99518 Bad

lfd. Nr:1, – mass. 2-3geschoss. Wohn- u. Geschäftshaus (2 WE ca. 68 u. 105 qm, 1 GE ca. 84 qm, teilunterkellert, DG ausbaufäh.), Bj. ca. 1920, Teilsanierg. 2000 u. 2005, – mass. 1geschoss. Nebengebäude (Lager/Pferdestall mit Pferdeboxen, nicht unterkellert), Nutzfl. ca. 107 qm, Alter: über 60 J., sanier.bedürftig- Schuppen, Hundezwinger, Überdachung- befest. Hof , kl. Garten- z.T grenzbebaut, z.T Eigengrenzüberbau,

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 33039 Nieheim

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in 33039 Nieheim. Laut Wertgutachten handelt es sich bei dem Flurstück 780 um ein Grundstück, das mit einem Einfamilien-Reihenendhaus bebaut ist. Das Haus ist ein 2-geschossiges -unterkellertes- Gebäude. Der Anbau -nicht unterkellert- ist 1 geschossig. Das Dachgeschoss ist provisorisch ausgebaut. Baujahr ca. 1970, Anbau 1985. Das Wohnhaus ist aufgrund Überalterung und Schäden im Inneren vollständig zu sanieren. Hinweis: Das Gutachten beinhaltet weitere Grundstücke, welche in einem gesonderten Verfahren – 5 K 14/20 – versteigert werden! bestrangig betr. Gläubiger: Stadt Nieheim, Frau Noll; Tel: 05274-982-136; Az: Deb.1290843 Es sind weitere betreibende Gläubiger vorhanden!

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 99634 Vehra

Lfd. Nr:1, wirtschaftliche Einheit, bebaut mit sanierungsbedürftigem Wohnhaus,
Lfd. Nr:2, wirtschaftliche Einheit, bebaut mit sanierungsbedürftigem Wohnhaus,
Gläubiger: Fr. Bender 0361/54514556 (betreibender Gläubiger)

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 99427 Weimar

lfd. Nr:1, – mass. dörfl. Wohnhaus mit Einliegerwohng. (EG, OG, nicht ausgeb. DG, Wfl. ca. 145 qm; Bj. um 1850, Teilmodernis./Teilsanierg. um 1997/98 u. 2001, sanier.bedürftig. Leerstand seit ca. 2013) – mit angebautem mass. eingeschoss. Nebengebäude (z.T. als Doppelgarage; stark sanier.bedürftig)- kl. Garten, verwildert,

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 66386 Sankt Ingbert-Rohrbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Garage. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte, zweigeschossige Wohngebäude wurd in konservativer Massivbauweise errichtet und hat ein ausgebautes Dachgeschoss. Das Baujahr ist unbekannt. Die Baupflege des offensichtlich seit längerem unbewohnten Hauses wurde sehr sparsam betrieben. Es ist davon auszugehen, dass ein größerer Investitionsstau entstanden ist. Nutzungseinheiten / Raumaufteilung: KG: Div. Kellerräume. EG: Abgeschlossene Wohnung ca. 65,00 m². OG: Abgeschlossene Wohnung ca. 65,00 m². DG: Div. Wohnräume ca. 43,00 m².
Gläubiger: Stadt St. Ingbert –Stadtkasse, 66386 St. Ingbert

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 55444 Waldlaubersheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Einliegerwohnung im Kellergeschoss. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte, 1-geschossige Gebäude wurde ca. 1977 errichtet. Das Wohnhaus hat eine Wohnfläche von ca. 142 m² im Erdgeschoss und ca. 50 m² Wohnfläche im Kellergeschoss. Das Objekt ist in einem überwiegend befriedigenden Zustand, soweit äußerlich erkennbar. Es besteht ein geringfügiger Unterhaltungsstau. Garagen: Doppelgaragenhälfte, Massivbau mit Walmdach, Einzelgarage, Massivbau mit Flachdach. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt, die Einliegerwohnung ist möglicherweise vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 98599 Kurort

lfd. Nr:1, Grundstück, bebaut mit einem Wohnhaus-Altbau (Erd- und Obergeschoss,nicht ausgebautes Dachgeschoss, Teilunterkellerung) und einem Wohnhaus-Neubau (Erdgeschoss und ausgebautes Dachgeschoss, nicht unterkellert),
Gläubiger: BAG, Herr Lojack, Tel: 02385/942332, Z.: 40018715/1 (betreibender Gläubiger)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 98574 Schmalkalden

lfd. Nr:1, Grundstück, bebaut im Vorderraum mit einem Wohnhaus (überwiegend unterkellert, zweigeschossig, ausgebautes Dachgeschoss) sowie imSeitenraum mit verschiedenen Nebengebäuden,
Gläubiger: DKB Grundbesitzvermittlung GmbH, Tel.: 03681/7966127 (betreibender Gläubiger)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern