Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

sonstiges in 88499 Riedlingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um den Tiefgaragenstellplatz Nr. 348 in Ebene 3, in einem Wohn- und Geschäftsgebäude. Das Sondereigentum liegt in der 3. Ebene der Tiefgarage. Das Baujahr wird aufgrund der vorgenommenen Grundsanierung auf ca. 2016 angenommen. Der bauliche Zustand kann nach Fertigstellung der geringen Restarbeiten mit Neuzustand angenommen werden. Gebäudebeschreibung: Das Grundstück ist mit einem Wohn- und Geschäftsgebäude und mit einer Tiefgarage bebaut.
Gläubiger: Rechtsanwalt Linz Tel. 0751 52088

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 88483 Burgrieden

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um einen Bauplatz auf Flurstück 668/6. Des Weiteren gelangen ein Einfamilienhaus und eine Wiese zur Versteigerung. Das Grundstück ist nach Süden, Norden und Westen mit einer 5-6 m hohen Thuja-Hecke umfriedet und wird als Garten genutzt. Bauleitplanung: Die Bebaubarkeit richtet sich nach dem Bebauungsplan „Burgrieder Weg“, rechtsverbindlich seit dem 26.02.1982. Entwicklungszustand: Baureifes Land. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Grundstück eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 88483 Burgrieden

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um baureifes Land. Das Grundstück ist unbebaut und wird als Wiese genutzt bzw. liegt brach. Es besteht kein Bebauungsplan. In der direkten Umgebung werden aktuell Neubauten erstellt. Das Grundstück, kann unter Umständen, bis zur südlichen Grundstücksgrenze ohne Tiefenbegrenzung bebaut werden, was jedoch zu zusätzliche Kosten, bezüglich KAG-Gebühren kommen wird. Darstellungen im Flächennutzungsplan: Der Bereich des Bewertungsobjekts ist im Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche (W) dargestellt. Festsetzungen im Bebauungsplan: Für den Bereich des Bewertungsobjektes ist kein rechtskräftiger Bebauungsplan vorhanden. Die Zulässigkeit von Bauvorhaben ist demzufolge nach § 34 BauGB zu beurteilen. Entwicklungszustand (Grundstücksqualität): baureifes Land (vgl. § 5 Abs. 4 ImmoWertV) (tlw.) laut Auskunft Gemeinde angenommen.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 88483 Burgrieden

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Garage auf Flurstück 668/3. Des Weiteren gelangen ein Bauplatz und eine Wiese zur Versteigerung. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das voll unterkellerte, 1 1/2-geschossige Wohngebäude erhielt ca. 1981 eine Baugenehmigung und wurde vermutlich ca. 1982 errichtet. Die Wohnfläche beträgt nach den vorliegenden Unterlagen ca. 141,43 m² ohne Terrasse im Erdgeschoss und ca. 119,04 m² im Obergeschoss. Augenscheinlich zeigt sich ein baujahrestypischer Unterhaltungszustand. Am Ortstermin waren von außen keine größeren Mängel oder Schäden ersichtlich. Modernisierungs- und Instandhaltungsstau ist möglich. Lt. vorliegenden Grundrissplänen: Keller: Treppenhaus, innen liegender Heizraum, Hobbyraum, Windfang mit Außentreppe, Dusche, WC, Waschküche, Vorratsraum, 2 Kellerräume, Wer

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 88483 Burgrieden

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage und Zubehör. Das Baujahr des 1-geschossigen, teilunterkellerten Wohnhauses mit zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss und rechtwinklig stehendem Anbau ist unbekannt (ca. 1920). Das UG wurde massiv errichtet, ab dem dem EG herrscht Massiv- und Fachwerkbauweise, Anbau massiv. Belichtung besteht aus allen Himmelsrichtungen, allerdings nahestehende Nachbarbebauung und hoher Baumbestand. Die Grundrissgestaltung stellt sich einfach und zweckmäßig dar, im DG gefangener Raum. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 99 m² teilen sich auf in: KG: Treppenabgang, kleine Waschküche, Kellerraum. EG: überdachter Eingangsvorbau außen, Treppenhaus mit Flur, Wohn-/Esszimmer, WC, Küche und Hauswirtschaftsraum/Büro im Anbau (Plan Esszimmer) – Wohnfläche ca. 55 m². DG: Treppenhaus mit Flur, Schlafzimmer, Kinderzimmer als gefangener Raum, Kinderzimmer im Anbau (als Schlafzimmer genutzt) und Bad – Wohnfläche c
Gläubiger: Tel. 07351 / 5702325

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 88515 Langenenslingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Waldfläche. Das Grundstück wurde in den 70er Jahren erstmals mit einer Reihenpflanzung aus Kiefer und Fichte sowie einzelnen Lärchen bepflanzt. Die Fichte wurde von Kiefer und Lärche weitgehend überwachsen, sie findet sich im Zwischen- und Unterstand. Es sind auch einzelne ältere, abgestorbene, kleine Käferbaumgruppen vorhanden sowie eine absterbende Käferbaumgruppe am Osttrauf. Der langschäftige, kurzkronige Bestand stockt noch heute weitgehend im Pflanzverband. Am Osttrauf findet sich ein leicht verwilderter Grasstreifen, 2 – 3 m breit, der ehemalige Wald-Feldabstand. Der skelettreiche kalkhaltige Standort ist mittelmäßig wasserversorgt und befahrbar. Der Pflegezustand des Bestandes ist stark unbefriedigend, Totholz, Dürrständer, Wachholder und Liguster behindern die seit Jahren anstehende Pflege. Es besteht erhöhtes Wind- und Sturmwurfrisiko. Der Bestand ist dringend zu durchforsten.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 88499 Riedlingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamiliehaus mit Garage. Das unterkellerte Gebäude wurde ca. 1977 in Massivbauweise errichtet. Die Wohnfläche beträgt ca. 122,58 m². Das Gebäude weist einen guten Bauzustand auf, die laufenden lnstandhaltungsmaßnahmen werden durchgeführt, es besteht kein erkennbarer Reparaturstau. Auf dem Grundstück steht noch ein Holzschuppen.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 88451 Dettingen an der Iller

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das Gebäude wurde gemäß vorliegenden Planzeichnungen ca. im Jahr 1922 errichtet. Das Einfamilienhaus verfügt über ein ausgebautes Dachgeschoss. Eine Unterkellerung ist gemäß Planunterlagen teilweise vorhanden. Die Wohnfläche beträgt ca. 60 m². Das Bewertungsobjekt befindet sich in einem schlechten Zustand, der grundsätzlich eine Freilegung und anschließende Neubebauung nahelegt (abbruchreif). Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Rechtsanwalt Dr. Lämmle, Tel. Nr. 07351 / 340 050

favouriteLoadingAls Favoriten speichern