Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 67735 Mehlbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Garagenanbau. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Wohngebäude wurde ca. 1953 errichtet und besteht aus Vollkeller, EG und ausgebautem DG. Die Garage stammt ursprünglich ca. aus dem Jahr 1964 und wurde ab ca. 1983 erweitert und mehrfach aufgestockt. Linksseitig ist noch ein Erker mit Flachdach angebaut. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 172 m². Von außen zeigt sich ein ungepflegter Zustand. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Herr Ralf Schneider, Tel. 063136365108

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67705 Trippstadt-Langensohl

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um ein Einfamilienhaus (Flurstück 1766) und ein Garagengebäude (Flurstück 1763) in wirtschaftlicher Einheit. Des Weiteren gelangen noch drei Waldflächen zur Versteigerung. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das 1-geschossige, um 2000 in Massivbauweise errichtete Einfamilienhaus ist teilunterkellert und verfügt über ein ausgebautes Dachgeschoss. Das Objekt weist eine individuelle, großzügige, zeit- und arttypische Grundrissgestaltung mit einer guten Belichtung und Besonnung auf. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 263 m². Die Räumlichkeiten im Erd- und Dachgeschoss teilen sich auf in 5 1/2 Zimmer, Küche, 2 Bäder, Gäste-WC, Wintergarten, Balkone und Terrasse. Der bauliche Zustand ist als gut bis sehr gut einzustufen. Südlich des Wohngebäudes ist im Bereich der Zufahrt ein Garagengebäude mit rüc

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67659 Kaiserslautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus auf einem Erbbaugrundstück. Das 1-geschossige Wohnhaus wurde ca. 1976 in massiver Bauweise errichtet. Es ist unterkellert, das Dachgeschoss hat man zu Wohnzwecken ausgebaut. Es zeigt sich eine zweckmäßige Grundrissgestaltung mit guter bis ausreichender Belichtung und Besonnung. Der bauliche Zustand ist dem Baujahr entsprechend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und Renovierungsbedarf. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 215 m² teilen sich auf in: KG: Heizungsraum, Tankraum, Waschküche, Kellerräume. EG: Gäste-WC, Flur, Küche, Wohn- und Esszimmer, 3 Zimmer, Bad, Flur, Diele, Windfang und Wintergarten. DG: Küche, Balkon, Wohnzimmer, Bad 1, Flur, Zimmer 1, Diele, Zimmer 2, Bad 2, Zimmer 3, Flur. Auf dem Grundstück befindet sich noch eine massive Einzelgarage mit Sektionaltor aus Stahl, Betonboden und Stromanschluss. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt von einem Teil der Eigentümer und deren Fam

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67677 Enkenbach-Alsenborn

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um ein Einfamilienhaus und ein angrenzendes, als Garten genutztes Grundstück. Das nicht unterkellerte, zweigeschossige Gebäude wurde ca. 2012 in Massivbauweise errichtet. Es besteht aus EG und DG. Die Belichtung und Besonnung ist in allen Räumen sehr gut. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 220,74 m². Der Ausstattungsstandard kann als gehoben eingestuft werden. Auf dem Grundstück steht noch eine große Garage mit Durchgang zum Wohnhaus. Gebäude und Außenanlage befinden sich in einem gepflegten Zustand. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung waren die Objekte eigen genutzt.
Gläubiger: Frau Dollmeier, Tel. 0791 469851

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67655 Kaiserslautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um das 2-Zimmer-Appartement Nr. 11 im Obergeschoss und den Kellerraum „K 11“ im Kellergeschoss, in einem Mehrfamilienhaus. Des Weiteren gelangt der 1/108 Anteil an einer Verkehrsfläche zur Versteigerung. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 40 m² teilen sich auf in Flur, Wohnen, Kochnische, Schlafen, Bad, Abstellnische. Der Zustand des Sondereigentums wird als noch gut bezeichnet. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt. Verkehrsfläche: 1/108-stel Miteigentumsanteils an dem Grundstück – Verkehrsfläche Eierstraße.
Gläubiger: Herr Keßler, Tel. 0631/367619140

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67468 Frankenstein

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das 1-geschossige Wohnhaus wurde ca. 1900 (altes Scheunen-/Stallgebäude) in massiver Bauweise errichtet. Ca. 2005 erfolgte der Umbau der Scheune zu Wohn-/Bürozwecken. Das Gebäude hat keine Unterkellerung, das Dachgeschoss ist zum Ausbau genehmigt. Der Hauszugang erfolgt vom Hofbereich. Die Grundrissgestaltung stellt sich zweckmäßig/individuell dar, tlw. eingeschränkt nutzbar, für das Bauobjekt zeit- und arttypisch. Das Bewertungsobjekt ist nach Süden u. Westen hin orientiert. Die Belichtung und Besonnung kann als gut bis befriedigend bewertet werden. Nach dem äußeren Anschein sind einige Mängel/Schäden vorhanden. Die Wohnfläche beläuft sich auf ca. 158 m². An der westlichen Grundstücksecke sind augenscheinlich die Überreste einer Sch

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67705 Stelzenberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 2-Zimmerwohnung Nr. 1 im Erdgeschoss in einem 2,5-geschossigen Mehrfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u.a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Ess- und Wohnraum, Schlafzimmer, Balkon. Die Wohnfläche beträgt ca. 49 m². Die Gestaltung der Räumlichkeiten ist für die Zeitabschnitte des Bauens zeittypisch, die Belichtung ausreichend. Zur Wohnung gehören die Stellplätze Nr. 1 und Nr. 2.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67705 Stelzenberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Garage und Carport (2 Flurstücke). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte, 2-geschossige Wohngebäude wurde in Massivbauweise errichtet. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Das Baujahr ist unbekannt. Der Hauszugang erfolgt vom Hofbereich aus. Die Räumlichkeiten im Erd- und Obergeschoss teilen sich auf in eine Wohneinheit mit 5 Zimmer, Küche, 2 Bäder und Flachdachterrasse. Die Wohnfläche beträgt ca. 127 m². Es zeigt sich eine individuelle, zweckmäßige und für das Bauobjekt zeit- und arttypische Grundrissgestaltung mit einer guten bis befriedigenden Besonnung/ Belichtung. Der Sachverständige stellte nach dem äußeren Anschein einige Mängel/ Schäden fest.
Gläubiger: Frau Finkler, Tel. 0631 36365116

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 67678 Mehlingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus. Das eingeschossige, voll unterkellerte Haus wurde ca. 1955 in Massivbauweise errichtet (DG und Dachspitz voll ausgebaut). In späteren Jahren erfolgten An- und Umbaumaßnahmen (1988 und 1990). Auf dem Grundstück stehen Stellplätze zur Verfügung sowie ein separat stehendes Doppelgaragengebäude und ein Gartenhäuschen. Insgesamt weist das Objekt einen mäßigen Instandhaltungsstau auf. Im EG und DG ist jeweils eine 3,5-Zimmerwohnung mit Küche, Bad und Balkon bzw. Terrasse vorhanden sowie ein Spitzboden. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 224 m². Der Grundriss hat eine individuelle, zweckmäßige und für das Baujahr zeittypische Raumaufteilung mit guter Belichtung und Besonnung aller Räume. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung wurde das Objekt eigen genutzt.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67663 Kaiserslautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um das 1-Zimmerappartement Nr. 15 im 1. Obergeschoss in einem 6-geschossigen Appartementhaus (Erbbaurecht). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 18 m² teilen sich auf in 1 Zimmer, Bad, Pantryküche u. Balkon. Laut Gutachten besteht das Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Stellplatz Nr. 15. Die zweckmäßige und individuelle Grundrissgestaltung ist für das Bauobjekt zeit- und arttypisch. Die Belichtung und Besonnung ist befriedigend, Bad/WC ohne Tageslicht. Das Bewertungsobjekt ist nach Südosten zur Straße orientiert. Der bauliche Zustand des Gebäudes ist als befriedigend einzustufen. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt offensichtlich vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67655 Kaiserslautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um das Sondereigentum an der Wohnung im zweiten Obergeschoss in Haus F, im Aufteilungsplan mit Nr. F 33 bezeichnet und verbunden mit dem mit K 33 bezeichneten Kellerraum im Kellergeschoss sowie verbunden mit einem Sondernutzungsrecht an einem mit Nr. 33 bezeichneten Doppelparker-Stellplatz oben in der Tiefgarage. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 21 m² teilen sich auf in ein Ess- und Wohnraum, ein Eingangsbereich mit Pantryküche und ein WC/DU-Bad. Die Belichtung ist ausreichend. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet. Das Mietverhältnis wurde vom Mieter zum 29.02.2020 gekündigt (die schriftliche Kündigung liegt vor).

favouriteLoadingAls Favoriten speichernfavouriteLoadingAls Favoriten speichern

Grundstück in 67468 Frankenstein

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Waldfläche (unbebautes Grundstück) im Außen-/Innenbereich. Der Bebauungsplan ist nicht ausgefertigt. Der Bebauungsplan wurde für nichtig erklärt. Die Zulässigkeit von Bauvorhaben ist nach § 35 (Außenbereich) BauGB zu beurteilen. Das Grundstück ist teilerschlossen (einfache Zuwegung, Strom). Bewuchs: Wildwuchs, Dornengestrüpp, Bäume, Grasnarbe.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

sonstiges in 67468 Frankenstein

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein freistehendes Wochenendhaus mit Garagengebäude. Das unterkellerte Gebäude (Bj. um ca. 1975) besteht aus einer Wohneinheit mit mehreren Zimmern, Küche, sanitäre Anlagen, Balkon u. Terrasse im Erd- u. Dachgeschoss. Die Gebäude stehen seit mehreren Jahren leer, es sind erhebliche Feuchteschäden mit Putzabplatzungen und Schimmelbildung vorhanden. Die Sanierung ist, insbesondere auf Grund der nur tlw. vorhandenen Erschließung und der eingeschränkten Wohnnutzung nicht mehr wirtschaftlich. Das Grundstück liegt in einem Wochenendgebiet. Gemäß Auskunft der Baubehörde ist das Gebiet nicht zum dauernden Aufenthalt als Wohnnutzung zulässig. In dem ehemaligen Bebauungsplan (mit Ausfertigungsmängeln) ist die zur Erholung dienende Wohnfläche auf 80 m² beschränkt. Es sind Abweichungen zu den Grundrissen vorhanden, das Dachgeschoss ist ausgebaut, ein entsprechender Grundriss ist jedoch nicht in den Bauplänen als genehmigter Wohnbereich ausgewiesen. Hi

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67663 Kaiserslautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Doppelhaushälfte mit Garage (Erbbaurecht). Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das Wohnhaus wurde ca. 1963/64 in Massivbauweise errichtet. Laut Bauplanunterlagen beseht eine zweckmäßige Grundrissgestaltung mit Nord-Ost/West-Süd Ausrichtung. Augenscheinlich besteht Unterhaltungsstau. Nach „Bauplanunterlagen“ ist eine Gesamtwohnfläche von ca. 125 m² vorhanden. Das angebaute Garagengebäude ist eingeschossig mit Flachdach. Nutzungseinheiten, Raumaufteilung (keine Innenbesichtigung): Erdgeschoss: (nach Bauplanunterlage) Flur, Gäste-WC, Zimmer, Küche, Wohnen/Essen, Terrasse. Obergeschoss: (nach Bauplanunterlage) Flur, Bad, 3 Zimmer, Balkon. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt augenscheinlich leer stehend.
Gläubiger: Herr Müller, Tel. 0631 3652514;
, Fr. Fröhlich, Tel. 030 / 120307795

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67678 Mehlingen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um das Sondereigentum an den Räumen und Garage, im Aufteilungsplan mit Nr. 1 bezeichnet in einem Doppelhaus. Es besteht das Sondernutzungsrecht an Terrasse und Grundstücksfläche. Das Grundstück wurde ca. 1985 mit einem eingeschossigen, nicht unterkellerten Doppelhaus mit ausgebautem Dachgeschoss bebaut. In der zur Versteigerung kommenden Haushälfte (Räume Nr. 1) hat man ca. 2002 Modernisierungen an den Fenstern vorgenommen. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Diele/Flur, Gäste-WC, Abstellraum, Kinderzimmer, Küche, Wohnzimmer im EG sowie Flur, Badezimmer, 2 Abstellräume, Kinderzimmer, Schlafzimmer im DG. Die Wohnfläche beläuft sich insgesamt auf ca. 114 m². Die Besonnung und Belichtung der Räumlichkeiten ist gut, der Grundriss zweckmäßig. Der bauliche Zustand kann als normal eingestuft werden. Es besteht ein geringfügiger Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Die im gemeinschaftlichen Eigentum sich befindende Garage wurde ca

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67731 Otterbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Anbau. Das eingeschossige, unterkellerte Gebäude wurde ca. 1950 in Massivbauweise errichtet. Das Dach des eingeschossigen Anbaus wird als Balkon genutzt. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 113 m² (ca.101 m² zzgl. Balkon/Freisitz). Das zu bewertende Gebäude ist in seinem aktuellen Zustand nicht bewohnbar. Nach augenscheinlicher Betrachtung sind Schäden und ein beträchtlicher Unterhaltungsstau vorhanden. Nahezu alle Gewerke sind schadhaft und zu überprüfen und/oder zu modernisieren. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt / leer stehend.
Gläubiger: Frau Last, Tel. Nr. 0631/36365119

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 67659 Kaiserslautern-Morlautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das überwiegend unterkellerte, 1-geschossige Wohnhaus mit zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss wurde ca. 1900/1920 in massiver Bauweise errichtet. Der Hauseingang erfolgt von der Rückseite. Es ist eine zweckmäßige, für das Bauobjekt zeit- und arttypische Grundrissgestaltung gegeben. Alle Räume sind gut belichtet. Der bauliche Zustand ist als befriedigend, tlw. nur mangelhaft einzustufen. Es bestehen nach dem äußeren Anschein einige Baumängel/Bauschäden sowie ein gemäß Annahme erheblicher Unterhaltungsstau. Die Gesamtwohnfläche beläuft sich auf ca. 123 m², verteilt auf ca. 68,04 m² im EG und ca. 55,08 m² im DG. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67661 Kaiserslautern-Dansenberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 2-Zimmerwohnung Nr. 28 im 1. Obergeschoss nebst Kellerraum in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus (Wasserlochstücke 16). Es besteht ein Sondernutzungsrecht an dem Pkw-Abstellplatz Nr. 30. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Diele, 2 Zimmer, Küche, Bad/WC, Abstellraum und Balkon. Die Wohnfläche beträgt ca. 46,76 m². die für das Baujahr zeittypische Grundrissgestaltung bietet eine gute Besonnung/ Belichtung. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war die Wohnung vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 67655 Kaiserslautern

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3-Zimmerwohnung Nr. 16 im 3. und 4. Obergeschoss nebst Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus. Es besteht das Sondernutzungsrecht an dem Tiefgaragenstellplatz Nr. 6. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in Flur, Abstellraum, Bad, Küche, Balkon, Wohnraum und Schlafzimmer. Die Wohnfläche beträgt ca. 53,69 m². Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war die Wohnung vermietet.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern