Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 76571 Gaggenau

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus. Das Grundstück wurde ca. 1975 bebaut mit einem 1,5-geschossigen Zweifamilienhaus mit teilweise ausgebautem Untergeschoss. Dazu eine Garage im Untergeschoss, eine angebaute Garage und eine separat stehende Fertiggarage. Das Haus ist in einem insgesamt gepflegten Zustand. Beim Bewertungsobjekt handelt es sich um ein gut nutzbares, bauzeittypisches Gebäude mit guter Raumaufteilung, guten Raumproportionen und -größen. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 232 m² teilen sich auf in: KG: Heizung, Keller, Garage, 2 Gästezimmer und Duschbad, zus. ca. 30 m². EG: Wohnung, ca. 111 m² (einschl. Terrasse). DG: Wohnung, ca. 91 m² (einschl. Balkon). Speicher. Größere Modernisierungen: Heizung (2002). Bad OG um 2009. Garagen-Sektionaltor (2019). Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war eine Wohnung von einem der Eigentümer bewohnt und eine Wohnung leer stehend.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss einer Eigentumswohnung

Eigentumswohnung in 76437 Rastatt

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um die Wohnung und Kellerraum Nr. 2 und die Wohnung und zwei Kellerräume Nr. 3 mit dem Sondernutzungsrecht an dem Spitzboden Nr. 3 in einem zweigeschossigen Mehrfamilienhaus. – 3-Zimmer-Whg Nr. 2 im 1. OG, Wohnfläche ca. 67 m². Die abgeschlossene Wohnung weist eine zweckmäßig einfache Grundrissgestaltung auf. Das Bad ist sehr klein. Es gibt keine innen liegenden Räume und keine Durchgangszimmer. Die Wohnung ist bis auf das Bad in einem guten Zustand und weist einen guten Ausstattungsstandard auf. Das Bad ist noch im Rohbauzustand, hier ist lediglich eine Toilette provisorisch montiert. Verkehrswert: 130.000,00 € – 3-Zimmer-Whg Nr. 3 im 2. OG, Wohnfläche ca. 46,5 m². Die abgeschlossene, sehr kleine Wohnung weist wie die darunterliegende Wohnung eine zweckmäßig einfache Grundrissgestaltung auf. Die Nutzbarkeit der Räume ist durch die Dachschrägen deutlich eingeschränkt. Das Bad ist sehr klein. Es gibt keine innen liegenden Räume und keine Du

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Gewerbegebäudes

Wohn-/Geschäftshaus in 76437 Rastatt

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um das SO.Nr. I: Wohnung im Obergeschoss, Abstellraum und Schwimmbad im Erdgeschoss, Abstellraum und Keller im Untergeschoss sowie Garage sowie das SO.Nr. II: gewerbliche Räume im Erd- und Untergeschoss. Es bestehen Sondernutzungsrechte an der Verladerampe Nr. II, dem Waschplatz Nr. II sowie an zwölf Pkw.-Abstellplätzen Nr. II. Die Bebauung gliedert sich in zwei Bereiche, ein Wohn- und Bürogebäude sowie eine Gewerbehalle. Zudem sind eine Garage und ein teiloffener Abstellschuppen vorhanden. Das Wohn- und Bürogebäude wurde ca. 1978 in Massivbauweise errichtet. Es ist zweigeschossig, unterkellert und hat ein Flachdach. Die Halle in Stahlbetonskelettbauweise wurde ebenfalls 1978 erstellt. Sie ist eingeschossig, nicht unterkellert und hat ein Flachdach. Im Anschluss an das Wohn- und Bürogebäude ist ein Teilbereich mit einer zweiten Geschossebene vorhanden. Bei der Garage handelt es sich um eine Stahlblechgarage. Sie ist eingeschossig, nicht un
Gläubiger: unter 0722214196

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Beispiel-Umriss eines Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 76437 Rastatt-Niederbühl

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit einer 4-Zimmerwohnung und ein angebautes Zweifamilienhaus mit zwei 4-Zimmerwohnungen. Die ein- bzw. zweigeschossigen Gebäude wurden ca. 1954 bzw. 1971 in Massivbauweise errichtet. Sie sind unterkellert und haben nicht zu Wohnzwecken ausgebaute DGs, ein nachträglich angebauter Wintergarten ist vorhanden. Die Gesamtwohnfläche beläuft sich auf ca. 287 m². Auf dem Grundstück steht noch eine eingeschossige Doppelgarage mit Flachdach, Baujahr ca. 1976 als Betonfertigteilgaragen. Des Weiteren sind zwei einfache Nebengebäude für Gartengeräte o. ä. vorhanden. Die Wohnhäuser befinden sich in einem überwiegend durchschnittlichen (jeweils baujahrbezogen) Bauunterhaltungszustand mit Reparaturstau. Mit Ausnahme der zwischenzeitlich teilsanierten OG-Wohnung im ZFH liegt überwiegend die Ausstattung aus den Grundbaujahren vor. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war eine Wohneinheit vermietet (das Mietverhältnis endete zum 30.04.2020)
Gläubiger: (Vereinbarung Besichtigungstermin) unter 07225988059

favouriteLoadingAls Favoriten speichern