Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Einfamilienhaus in 66484 Walshausen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein freistehendes Einfamilienhaus. Das unterkellerte, 1-geschossige Gebäude wurde ca. 1979 in Massivbauweise errichtet. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 123 m² teilen sich auf in: Kellergeschoss: Doppelgarage, Hobbyraum und Kellerräume. Erdgeschoss: Flur, Küche mit Wohn-Esszimmer, vier Schlafzimmer, zwei Bäder, Flur, Balkon. Dachgeschoss: Nicht ausgebaut. Das Wohnhaus war am Ortstermin zugestellt mit Möbeln und Hausrat, die Lichtverhältnisse waren mangels Strom und durch nicht mehr funktionierende Rollläden und hoch gewachsene Bäume sehr ungünstig, so dass eine Besichtigung nur unter erschwerten Bedingungen möglich war. Das Gebäude ist seit kurz nach seiner Errichtung in ca. 1979 unbewohnt. Der bauliche Zustand ist schlecht. Es hat einen erheblichen Feuchtigkeitsschaden im Bereich des Daches und der obersten Geschossdecke, weshalb eine Kernsanierung vor weiterer Nutzung unumgänglich ist.
Gläubiger: Herr Wagner
, (Verbandsgemeindeverwaltung ZweibrückenLand,
, Tel: 06332/806500)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 66894 Käshofen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die Wohnung im Erd-, Ober- und Dachgeschoss im linken Teil des Mehrfamilienhauses und das Sondernutzungsrecht an einem landwirtschaftl. Gebäude; im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. 3. Es zeigt sich eine zweckmäßige und gut nutzbare Grundrissgestaltung mit einer ausreichenden Besonnung/ Belichtung. Die Wohnfläche beträgt ca. 122 m². Es besteht erheblicher Unterhaltungs- und Modernisierungsstau. Nutzungseinheiten / Raumaufteilung: Kellergeschoss: Zur Bewertungseinheit ein Kellerraum. Erdgeschoss: Eigener Eingang zur Bewertungseinheit; Flur, Hauswirtschaftsraum, Wohn-Esszimmer, Küche und überdachte Terrasse. Obergeschoss: Flur, Bad, zwei Schlafzimmer, Abstellraum. Dachgeschoss: nicht ausgebaut. Das landwirtschaftl. Gebäude existiert nicht mehr. Das Sondernutzungsrecht ist damit gegenstandslos. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war die Wohnung leer stehend.
Gläubiger: Herr Simon Abt (Postbank Immobilien GmbH; Tel: 0681/99195734 oder 0157/74024521)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 66482 Zweibrücken-lxheim

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Doppelhaushälfte und eine Fertiggarage mit Carport. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte. Das unterkellerte, eingeschossige Einfamilienhaus verfügt über ein ausgebautes Dachgeschoss und einen Anbau. Das Ursprungsbaujahr wird auf um 1930 geschätzt. Ein Wiederaufbau erfolgte ca. 1954 (Dachgeschoss) und der Anbau entstand ca. 1963. Die Wohnfläche beträgt ca. 128 m² und die Nutzfläche ca. 60 m². Der bauliche Zustand ist schlecht. Es besteht ein erheblicher Unterhaltungsstau und Renovierungsbedarf. Raumaufteilung laut Grundrissen aus der Bauakte:- Kellergeschoss: 5 Kellerräume. Erdgeschoss: 3 Zimmer, Wohnen, Küche, Balkon. Dachgeschoss 5 Zimmer.
Gläubiger: Zwangsverwalter Rechtsanwalt HansGeorg Herrmann, 66121 Saarbrücken

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 66894 Käshofen

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 4-Zimmerwohnung im Dachgeschoss und das Sondernutzungsrecht an der Garage und dem Speicher; im Aufteilungsplan bezeichnet mit Nr. 2 II b, in einem 2-geschossigen Mehrfamilienhaus. Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 62,5 m² teilen sich auf in 4 Zimmer, Küche, Flur, Bad und Abstellraum. Die zweckmäßige Grundrissgestaltung bietet eine normale Besonnung und Belichtung. Der bauliche Zustand des Sondereigentums ist schlecht. Es besteht ein erheblicher Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.
Gläubiger: Frau Nieswandt/Frau Neugebauer
, (BHW Bausparkasse AG,
, Tel: 05151 18 2180)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 66482 Zweibrücken-Mörsbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus (Flurstück 153/1). Des Weiteren gelangt ein unbebautes Grundstück zur Versteigerung. Das in Massivbauweise errichtete Gebäude ist einseitig angebaut und teilunterkellert. Das Objekt weist eine teilweise ungünstige Grundrissgestaltung auf Grund von Durchgangsräumen im 1. und 2. Dachgeschoss auf. Die Wohnfläche beträgt ca. 189 m², die Räumlichkeiten teilen sich auf in: KG: Kellerflur mit Heizung, 2 Kellerräume, Tanklager (von außen begehbar). EG: Treppenhausflur, Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Zwischenflur, Bad, Arbeitszimmer, Abstellraum. 1. DG: Diele, 3 Zimmer, Küche, Bad. 2. DG: 3 Zimmer. Die Belichtung und Besonnung wird als ausreichend bezeichnet. Es ist kein größerer Unterhaltungsstau und Modernisierungsbedarf erkennbar. Auf dem Grundstück befindet sich noch eine Doppelgarage mit Unterkellerung, Baujahr ca. 2001. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.
Gläubiger: Rechtsanwälte Staab & Kollegen, Saarbrücken, Zeichen: H15/0079SB (Tel: 0681 / 30 90 440
, Frau Groß)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Einfamilienhaus in 66894 Wiesbach

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Scheune (Flst. 190/1) sowie ein Gartengrundstück (Flst. 193). Das Wohnhaus wurde ca. 1906 in Massivbauweise errichtet und ca. 1956 aufgestockt. Es ist vollständig unterkellert und zweigeschossig. Der Grundriss bietet eine ausreichende Belichtung und Besonnung. Er hat im EG eine nachteilige Gestaltung durch gefangene Zimmer, im OG kann er als gut eingestuft werden. Die Wohnfläche beträgt ca. 154 m², die Räumlichkeiten teilen sich auf wie folgt: KG: Kellerräume. EG. Flur, Wohnzimmer, Abstellraum, Esszimmer, Küche, Bad und WC. Die Küche und das Bad sind als (mehrfach) gefangene Räume nur über das Esszimmer zu erschließen. Das WC liegt im Bereich der angebauten Scheune und ist über das Bad zu erreichen. OG: Flur, Balkon, drei Schlafzimmer, Bad und WC. Die Räume sind teilweise im Rohbauzustand. DG: nicht ausgebaut. Das Wohnhaus ist im Obergeschoss aufgrund nicht abgeschlossener Modernisierungsmaßnahmen teilweise im Rohb
Gläubiger: Hr. Kloft, Tel: 0611/9884114

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 66919 Weselberg-Harsberg

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus. Der Baubeginn des 2-geschossigen, unterkellerten, massiv erstellten Gebäudes war ca. 1977/78, es wurde ca. 2000 durch eine Aufstockung um eine Wohnung erweitert. Die Wohnung im Erdgeschoss bzw. die Räumlichkeiten im Untergeschoss (Kellerteilausbau) wurde nicht modernisiert. Es zeigt sich eine individuelle und teilweise offen gestaltete Grundrissgestaltung mit guter Belichtung und Besonnung. Das Gebäude weist im Bereich des Untergeschosses (Kellerteilausbau) und im Erdgeschoss Instandhaltungsrückstände auf. Das Untergeschoss ist über einen eigenen Hauseingang über eine Außentreppe zugänglich. Die Räumlichkeiten mit einer Gesamtwohnfläche 289,96 m² teilen sich auf in: KG: Geräteraum, Kelleraum und Heizraum // 3 Schlafräume, Duschraum, WC und Terrasse (die teilausgebauten Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 63,45 m² sind der Erdgeschosswohnung zugeordnet). EG: 3-Raum-Wohnung mit Küche, Bad, Abstellraum, Flur und
Gläubiger: Frau Rechtsanwältin Gordana Dragun, Tel: 06101 / 95 88 95 9

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Gewerbe in 66482 Zweibrücken

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Bürogebäude und den 1/2 Anteil an einer Verkehrsfläche. Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Lfd. Nr. 1:
Das 1-geschossige, nicht unterkellerte Bürogebäude wurde gemäß Bauakte ca. 2000 errichtet. Die Nutzfläche der Büroräume mit den dazugehörigen Nebenräumen sowie der Werkstatt beträgt ca. 224,31 m². Der bauliche Zustand ist gut.

Lfd. Nr. 2:
unbebautes Grundstück als Verkehrsfläche genutzt, belastet mit einer Baulast für das Nachbargrundstück Flur Nr. 1374/74.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt ungenutzt.
Gläubiger: Herr Schaumburger (Stadtkasse Zweibrücken, Tel: 06332/871265); Herr Stolz (Kreissparkasse Saarpfalz. Tel: 06841/1001152)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern